Entlastende Gespräche

Ins Gespräch kommen - Moderierter Austausch
Ehrenamtliche sind in der Arbeit mit Geflüchteten seit Jahren sehr engagiert. Sie stoßen dabei oft an ihre Belastungsgrenze. In diesen Situationen kann die Reflexion der ehrenamtlichen Tätigkeit eine wertvolle Hilfe bieten. Vorbeugende und begleitende »Entlastende Gespräche« werden in kleinen Gruppen durch qualifizierte Referierende ortsnah moderiert. Das Angebot richtet sich an alle Ehrenamtlichen im Engagement mit Geflüchteten.

Brenne für deine Arbeit ohne zu verbrennen - Selbstfürsorge
In moderierten Gesprächsrunden werden Problemstellungen diskutiert und gemeinsam Lösungsansätze erarbeitet. Ehrenamtliche haben die Möglichkeit sich untereinander auszutauschen, von ihren Erfahrungen zu lernen und neue Wege zu finden.

Miteinander Perspektiven entwickeln - Stärkung
Ziel ist es, die Ehrenamtlichen durch die Gespräche zu stärken und in ihrem Enagagement zu unterstützen.

Wer kann einen Förderantrag stellen?
Anträge für Entlastende Gespräche können folgende Institutionen stellen:

  • Freiwilligenagenturen und Koordinierungsstellen für das Ehrenamt
  • Kommunale Gebietskörperschaften, z.B. Gemeinden
  • Gemeinnützige Vereine und Verbände
  • Kirchliche Einrichtungen
  • Anerkannte Träger und Einrichtungen in der Erwachsenenbildung
  • Mitglieder der fan

Downloads:

Ansprechpartnerin für Fragen zur Förderung und zur Antragstellung:
Nicole van der Made
LAGFA Niedersachsen e. V.
Im Werkhof
Schaufelder Str. 11
30167 Hannover
Tel. 0511 – 969 24 170
E-Mail: projekt@lagfa-niedersachsen.de

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Website der LAGFA
Zurück
Weiter

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer