Ehrenamtskarten an engagierte Bürger*innen übergeben

Logo FWA NienburgNienburg, 10.10.2018. Im Nienburger Rathaus sind jetzt Ehrenamtskarten von Bürgermeister Henning Onkes und Silke Nauenburg an engagierte Nienburger*innen verliehen worden.

Folgende ehrenamtlich engagierte Personen erhielten die Karte, die mit vielen Vergünstigungen verbunden ist:

Christa Benkert aus Nienburg wurde dafür ausgezeichnet, dass sie seit circa 20 Jahren durchschnittlich 20 Stunden pro Woche im Tierheim Drakenburg arbeitet. Sie zieht seit vielen Jahren Katzenkinder mit der Flasche auf und leistet allgemeine Hilfe im Tierheim.

Doris von Bargen aus Nienburg betreut seit sechs Jahren die Bibliothek in der Nordertorschule. "Sie hat eine Affinität zu Büchern, und in ihrem beruflichen Leben hat sie lange Jahre in der historischen Bibliothek des Museums Nienburg gearbeitet", heißt es in der Begründung der Stadtverwaltung.

Weitere sechs Personen erhielten die Ehrenamtskarte, die alle hauptberuflich beim DRK-Kreisverband Nienburg beschäftigt sind:

  • Kira-Helena Borghorst aus Bahrenborstel/Göthen ist seit vier Jahren jede Woche durchschnittlich zehn Stunden in der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) als Leitung Krisenintervention aktiv sowie in der DRK-Bereitschaft Lavelsloh.
  • Andrea Nolting aus Nienburg ist seit 1999 wöchentlich durchschnittlich zehn Stunden für das DRK aktiv – in der Krisenintervention, in der psychosozialen Notfallversorgung und im Katastrophenschutz.
  • Oliver Nolting aus Nienburg ist seit 1999 ebenfalls jede Woche durchschnittlich zehn Stunden ehrenamtlich für das DRK unterwegs – in der Krisenintervention, psychosozialen Notfallversorgung und im Katastrophenschutz.
  • Wilfried Gallas aus Steyerberg ist seit vier Jahren durchschnittlich zehn Stunden in der Krisenintervention für das DRK aktiv, insgesamt seit 1980 im DRK ehrenamtlich im Katastrophenschutz, in der SEG, übernimmt Bereitschaften und ist in der Krisenintervention, psychosozialen Notfallversorgung und im Katastrophenschutz tätig.
  • Uwe Nicolai aus Rehburg-Loccum ist seit sechs Jahren durchschnittlich zehn Stunden ehrenamtlich für das DRK aktiv – auch in der Krisenintervention, der psychosozialen Notfallversorgung und im Katastrophenschutz, ehrenamtlich aktiv ist er seit 1981.
  • Mike Plate aus Voigtei ist hauptberuflich Prokurist und Leiter des Rettungsdienstes beim DRK-Kreisverband Nienburg. Er ist seit 2012 durchschnittlich sechs Stunden in der Woche für das DRK ehrenamtlich aktiv in der Krisenintervention und in der psychosozialen Notfallversorgung, im DRK ist Plate seit 1999.

Nienburgs Bürgermeister Henning Onkes und Silke Nauenburg von der Freiwilligenagentur Nienbrug dankten den Ehrenamtlichen für Ihr großes Engagement.

Quelle: Website Freiwilligenagentur Nienburg

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Freiwilligensurvey
Studie über das Ehrenamt in Niedersachsen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander