Ehrenamtliche gewinnen und begleiten

180502 Ehrenamtliche gewinnenOsnabrück, 02.05.2018. Die Caritas-Gemeinschaftsstiftung unterstützt die "Zukunftswerkstatt Ehrenamt" der Kath. Familien-Bildungsstätte mit 4.000 Euro.

Die Caritas-Gemeinschaftsstiftung Osnabrück unterstützt das Projekt "Zukunftswerkstatt Ehrenamt - Chancengleichheit von jungen Menschen fördern" der Katholischen Familien-Bildungsstätte (Fabi) in Osnabrück mit 4000 Euro. Um sich einen Eindruck vom Projekt zu verschaffen, haben nun Stiftungsvertreter die Fabi besucht und zeigten sich beeindruckt vom Engagement der Menschen und den Programmen der Einrichtung. "Toll, was Sie hier leisten und wie großzügig Sie sich für andere einsetzen", sagte Dr. Fritz Brickwedde, Stiftungsratsmitglied der Caritas-Gemeinschaftsstiftung.

Im Gespräch mit Ludger Abeln, Vorstandsmitglied der Caritas-Gemeinschaftsstiftung, berichteten sowohl hauptamtliche Fabi-Mitarbeitende wie die Projektleiterin Maria Schwall-Boder als auch Ehrenamtliche von ihrer Tätigkeit. Die Einrichtung unterstützt Familien und junge Menschen mit zahlreichen Angeboten, in denen freiwillig Tätige ihre Zeit schenken und über Begegnung und Begleitung einen Halt geben.

Hilfe ausbauen
Dazu zählen z.B. die Kindermahlzeit mit dem Familienbistro, das Projekt "wellcome" mit praktischen Hilfen nach der Geburt, die Großeltern-Patenschaften oder das Mehrgenerationenhaus im Stadtteil Haste. "Es freut uns, wenn unsere Förderung dazu beiträgt, diese Unterstützung für Familien und Kinder weiter auszubauen und zu entwickeln", sagte Josef Moß, Geschäftsführer der Caritas-Gemeinschaftsstiftung.

In der "Zukunftswerkstatt Ehrenamt" geht es zugleich nicht nur darum, Menschen für ein Engagement zu gewinnen, sondern auch um eine qualifizierte und wertschätzende Begleitung der Freiwilligen, etwa durch fachliche Fortbildungen, Austauschtreffen oder Möglichkeiten zur persönlichen Reflexion in persönlichen Gesprächen, sowie die Vernetzung mit anderen Trägern. Rund 100 Ehrenamtliche engagieren sich in der Fabi. "Dieses Engagement zu fördern und gut und professionell zu begleiten, ist uns ein Herzensanliegen", betonte Fabi-Leiterin Maria Aepkers.

Quelle: Website Caritas

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer