Highlights auf dem Follow Up zur Integrationskonferenz

190402 FwA WolfenbüttelWolfenbüttel, 02.04.2019. Das ehrenamtliche Medienteam "Aus dem Rahmen" hatte auf dem Follow Up zur 4. Integrationskonferenz "Werkstatt Bürgerschaftliches Engagement" mehrere Highlights.

Das Bündnis "Niedersachsen packt an" hatte am 14. März 2019 im Alten Rathaus in Hannover eine Nachfolgeveranstaltung zur vierten Integrationskonferenz ausgerichtet, zu der auch die Freiwilligenagentur Jugend Soziales Sport aus Wolfenbüttel eingeladen worden war. Diese brachte gleich ihr ehrenamtliches Medienteam "Aus dem Rahmen" mit, das auf eine Idee von Wolfenbütteler Jugendlichen zurückgeht und durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert wird.

Für alle Beteiligten entstand daraus gleich das erste Highlight: Das Team durfte vor Beginn der Veranstaltung ein Interview mit dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil führen. "Wenn man auf Deutschland schaut", sagte dieser, "sieht man eine bunte Gesellschaft. Wichtig ist, dass diese Gesellschaft zusammenhält."

Highlight Nummer 2: Kahledin Arabsadeh, Ehrenamtlicher der Freiwilligenagentur Wolfenbüttel, nahm an einem Podiumstalk teil. Das Publikum konnte Fragen stellen, die von den Talkgästen aus ganz Niedersachsens beantwortet wurden. Khaledin betonte, dass ihm sein Ehrenamt große Freude bereite und dass er darüber auch viele Freunde gewonnen habe, darunter sowohl Einheimische als auch Zugewanderte.

Highlight Nummer 3: Nach der Talkrunde wurden die Zuschauer*innen gefragt, welches der vorgestellten Projekte sie spontan unterstützen würden. Bei der interaktiven Publikumsabstimmung ging die Freiwilligenagentur als Sieger hervor.

Zum Abschluss der Veranstaltung ergriff Dr. Carola Reimann, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, das Wort und gab in einem interaktiven Interview einen Ausblick auf die nächsten Schritte im Bereich der Integrationspolitik. Sie betonte, dass ihr besonderes Augenmerk auf der nachhaltigen Arbeit mit Frauen läge, da diese zum einen in der Regel seltener wahrgenommen würden und dass sie durch die Arbeit, die sie in den Familien leisteten, auch besonders wichtig seien.

Fazit der Freiwilligenagentur: Die Integrationskonferenz "Werkstatt Bürgerschaftliches Engagement" war nicht nur inhaltlich interessant, sondern machte allen Beteiligten auch viel Spaß!

Kontakt
Ehrenamtlich Interessierte melden sich bitte bei der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport
Tel 0 53 31 / 90 26 26 oder E-Mail: info.wf@freiwilig-engagiert.de

Quelle: Pressemitteilung



zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander