Zusammen – trotz Beeinträchtigung

170731 Ich bin wertvollLingen (Ems), 02.08.2017. Inklusion als gleichberechtigte Teilnahme und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben – eine Utopie? In einem Lingener Ortsteil ist dieser Anspruch in einem Projekt praktisch umgesetzt worden.

In Holthausen-Biene, einem Ortsteil der Stadt Lingen (Ems), mit rund 3.500 Einwohnerinnen und Einwohnern, lebt eine nicht genau bekannte Zahl von Menschen mit Behinderungen vom Baby- bzw. Kleinstkindalter bis zur Seniorin/zum Senior. Der Anspruch von Inklusion und Gleichberechtigung ist in diesem Ort in den vergangenen 3 Jahren praktisch umgesetzt worden: mit dem Projekt "Das Inklusive Dorf" des Holthausen-Biener Vereins "Wabe". Gefördert wurde das Projekt im Rahmen des Programms "ehrenWERT" der Klosterkammer Hannover.

Ziel des Projektes "Inklusives Dorf" war es, die Menschen mit und ohne Behinderung in Holthausen-Biene näher zueinander zu bringen. Gemeinsamkeiten und Unterschiede sollten erkannt und thematisiert werden, Bedürfnisse und Bedarfe sollten formuliert, Hemmschwellen und Vorurteile deutlich gemacht und abgebaut werden.

Die UN-Behindertenrechtskonvention sieht vor Menschen mit Behinderungen einen diskriminierungsfreien Zugang zu allen öffentlichen Institutionen, Vereinen, Instanzen, Gebäuden, kurz: zum gesamten öffentlichen Raum, erhalten. Dazu waren Barrieren abzubauen – sowohl infrastrukturell als auch in den Köpfen.

Zur Umsetzung dieser Ziele der Konvention im Vorhaben "Inklusives Dorf" wurde unter anderem ein sogenanntes Teilhabeforum ins Leben gerufen, wurden Seminare zum Thema "Leichte Sprache" angeboten, und es wurde ein regelmäßiger gemeinsamer Mittagstisch für Senioren/-innen organisiert.

Wie erfolgreich die Arbeiten und Ansätze im Projekt waren, kann in einem Bericht nachgelesen werden, der zum Abschluss des Projektes angefertigt wurde. Den Bericht, Auswertungen und Materialien zum Projekt können Sie hier abrufen:

Download: Projektbericht "Inklusives Dorf" (mit Anlagen)

Kontakt
Markus Wellmann
Ludwig-Windthorst-Haus
Katholisch-Soziale Akademie
Gerhard-Kues-Straße 16
D-49808 Lingen (Ems)
Tel.: 0591 / 6102-149
Fax: 0591 / 6102-135
E-Mail: wellmann@lwh.de
Web: www.lwh.de
Social Web: www.facebook.com/lwhlingen

Quelle: Pressemitteilung LWH

Foto: Ich bin wertvoll

zurück
Zurück
Weiter

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Freiwilligensurvey
Studie über das Ehrenamt in Niedersachsen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander