Ehrenamtliche wertschätzen, Hauptamtliche stärken

190214 Paritätischer NienburgNienburg, 14.02.2019. Auf der Jahreskonferenz des Paritätischen beschäftigten sich mehr als 100 Fach- und Führungskräfte mit der Frage, wie die Zukunft der sozialen Arbeit aussehen kann.

Auf der Konferenz, die am 24. und 25. Januar in Soltau stattfand, wurde am Beispiel des paritätischen Kreisverbands Emsland gezeigt, wie erfolgreich die Kooperation zwischen professionellem Wohlfahrtsverband und Ehrenamtlichen laufen kann: Als Träger des dortigen Freiwilligenzentrums organisiert der Paritätische in Meppen und Umgebung vielfältige Projekte, oft gemeinsam mit verschiedenen anderen Trägern.

Im vergangenen Jahr hatten der Paritätische und das Freiwilligenzentrum gemeinsam mit der BBS Meppen zum Beispiel eine viel beachtete und gut besuchte Aktionswoche für Kinder und Jugendliche auf einem Bauernhof organisiert. Das Freiwilligenzentrum Meppen hat sich mit solchen Projekten in den vergangenen Jahren zu einem Leuchtturm mit jährlich rund 5000 Besucherinnen und Besuchern entwickelt. Dafür erhielt der Kreisverband bei der Jahreskonferenz den Sozialpreis des Paritätischen.

Kreisverbandsgeschäftsführerin Barbara Germer-Grote zeigte sich überrascht und erfreut über die Auszeichnung – und gab das Lob prompt weiter an Christian Hüser vom Freiwilligenzentrum: "Er gibt den Freiwilligen den Stellenwert, den sie verdienen", sagte sie.

Insgesamt engagieren sich im Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen und seinen mehr als 860 Mitgliedsorganisationen deutlich mehr als 50.000 Ehrenamtliche in allen Feldern der sozialen Arbeit. "Ohne Ehrenamt, ohne das freiwillige bürgerschaftliche Engagement ist soziale Arbeit nicht denkbar", sagte Birgit Eckhardt.

70 Jahre nach seiner Gründung rückt der Paritätische deshalb das Ehrenamt in den Mittelpunkt – mit Veranstaltungen, Seminaren und anderen Aktionen im Laufe des Jahres. "Ehrenamtliche verdienen jede Wertschätzung, die wir als Gesellschaft ihnen geben können", sagte die Vorsitzende des Paritätischen. "Dazu tragen wir gern unseren Teil bei."


Quelle: Website Paritätischer Nienburg
zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander