Qualifizierung: Interkulturelle Kompetenz im Bürgerengagement

170830 Logo VHS WolfsburgWolfsburg, 30.08.2017. Die Stadtgesellschaft wird auch in Wolfsburg immer bunter und kulturell vielfältiger. Für das ehrenamtliche Engagement ist das Chance und Herausforderung zugleich.

Das Bundesinnenministerium hatte vor diesem Hintergrund ein Projekt gestart, welches den Titel trägt:

"Interkulturelles Bürgerengagement – Zivilgesellschaft durch Qualifizierung stärken!"

In Wolfsburg haben sich Volkshochschule, Integrationsreferat, Koordinierungsstelle Bürgerengagement, Netzwerkstelle ehrenamtliche Flüchtlingshilfe, das Islamische Kulturzentrum sowie das Kölner Institut für interkulturelle Kompetenz e.V. zusammen getan und arbeiten gemeinsam seit Ende 2016 an einem dreijährigen Projekt, gefördert durch das Ministerium.

Konkret wurde ein erstes Qualifizierungsangebot zur Entwicklung bedarfsgerechter interkultureller Qualifizierungen erarbeitet, zu dem Interessierte herzlich eingeladen sind.

In der zweitägigen Veranstaltung sollen die vorhandenen und umfangreichen Kompetenzen der freiwillig engagierten Menschen in Wolfsburg im Bereich Interkulturelle Kompetenz erweitert und vertieft werden. Es geht darum, die Engagierten so zu stärken und zu unterstützen, dass sie mit herausfordernden interkulturellen Situationen zur Zufriedenheit aller Beteiligten umgehen können.

Die Qualifizierung hat folgende Ziele:

  • Kennenlernen von hilfreichen Instrumenten und Methoden für die Arbeit in interkulturellen Zusammenhängen
  • Erweitern der Kenntnisse und Fertigkeiten in Interkultureller Kommunikation
  • Nutzen von persönlicher interkultureller Kompetenz für ehrenamtliche Tätigkeit
  • Austausch untereinander und Mitgestalten des interkulturellen Bürgerengagements

Durchführung
Es werden unterschiedliche Lernformen und Methoden eingesetzt. Ein Wechsel an Übungen, Gruppenarbeiten, Praxisbeispielen und Kurzvorträge der Dozenten ermöglichen ein lebendiges und praktisches Lernen. Außerdem kommen kurze Trainingsfilme zum Einsatz, die konkrete interkulturelle Situationen wiedergeben.
Es werden dabei die Erfahrungen und Kenntnisse der Teilnehmenden mit einbezogen, so dass ein Lernen voneinander und miteinander möglich wird. Die Qualifizierung wird dadurch praxisnah und einprägsam.

Termine der Qualifizierung

  • 15.09.2017 von 15 bis 19 Uhr und
  • 16.09.2017 von 10 bis 15 Uhr

jeweils in der Volkshochschule Wolfsburg, Porschestr. 72, Raum S 103

Für Verpflegung ist gesorgt.

Anmeldefrist: bis zum 10.09.17 (Es stehen 20 Seminarplätze zur Verfügung.)

Anmeldung
Ilka Volkmer
Tel. 05361-890 208 19
E-Mail: ilka.volkmer@bildungshaus-wolfsburg.de

Quelle und weitere Informationen: Website VHS Wolfsburg

zurück
Zurück
Weiter

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Freiwilligensurvey
Studie über das Ehrenamt in Niedersachsen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander