Freiwillige fördern


619_LT Benedikt Sturzenhecker
1999, 198 S.
ISBN 3-7799-0969-3
Preis: 16,50 €
Inhalt:
Die Krise des Ehrenamtes gibt es nicht. Weiterhin wollen sich viele Menschen freiwillig engagieren: auch in der Kinder- und Jugendarbeit. Dieses Buch vermittelt praktische Ansätze und Arbeitshilfen für eine Förderung solcher Freiwilliger. Es wird gezeigt, wie sich Kinder- und Jugendarbeit verändern kann, um weiterhin attraktiv für Freiwillige zu sein. Die Arbeitshilfen beziehen sich auf alle Felder der Kinder- und Jugendarbeit:- Jugendverbandsarbeit,- Offene Jugendarbeit freier und öffentlicher Träger,- Jugendbildungsarbeit und Freiwilligenzentralen (die in Kooperation mit Jugendarbeit entstanden sind). Die vorgestellten konkreten Modelle sind in der Praxis der Kinder- und Jugendarbeit entstanden und erprobt. Sie beziehen sich auf Gewinnung und Vermittlung von neuen Freiwilligen, auf Beratung und Begleitung im Alltag des Engagements, auf Qualifikation, Anerkennung, Zeitmanagment, Klärung von Anforderungsprofilen u.v.m. Allen diesen neuen Ansätzen aus der Kinder- und Jugendarbeit ist gemeinsam, daß sie Freiwillige nicht ausnutzen, sondern stattdessen eine Dienstleistung für diese Dienstleister bereitstellen. Das Buch ermutigt mit seinen praktischen Konzepten zu einem neuen Umgang mit neuen Freiwilligen.

zurück
Zurück
Weiter

Symbol drucken   Symbol PDF-Datei   Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Freiwilligensurvey
Studie über das Ehrenamt in Niedersachsen

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander