Informationen zum Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) in Niedersachsen

Das Freiwillige Soziale Jahr ist ein Bildungsjahr und bietet jungen Frauen und Männern im Alter von 16 bis 26 Jahren

  • eine Chance seine Persönlichkeit weiterzuentwickeln,
  • die Begegnung mit Menschen,
  • das Erfahren von Gemeinschaft,
  • die Möglichkeit, etwas für sich selber und für andere Menschen zu tun
  • berufliche Orientierung und das Kennen lernen sozialer Berufsfelder,
  • eine Chance, die persönliche Eignung für einen sozialen Beruf zu prüfen,
  • die Möglichkeit, die Wartezeit auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz sinnvoll zu überbrücken und möglicherweise anerkannt zu bekommen

Beim Freiwilligen Sozialen Jahr gibt es viele Betätigungsfelder, so z.B. in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, in Sozialstationen, Krankenhäusern, Altenheimen und Beratungsstellen, Werkstätten und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Rehabilitation, in der Betreuung von psychisch veränderten Menschen, im Rettungsdienst und im Krankentransport. Die Einsatzfelder liegen in den Bereichen der Pflege, Betreuung, Pädagogik, Erziehung, aber auch im Sport, der Kultur, der Denkmalpflege und der Politik. Die Aufgaben dabei sind vielfältig. Vorkenntnisse braucht man dafür nicht, denn Fachkräfte begleiten die FSJler/innen in den Einsatzstellen vor Ort. Im Rahmen der Bildungs- und Seminartage erwerben die Freiwilligen soziale und personale Kompetenzen, erhalten Hilfestellungen für die praktische Arbeit und Fachwissen für ihren Einsatz.

» Zur Datenbank aller niedersächsischen FSJ-Träger

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
Herr Thies Köpke
Telefon: (04131) 15-3237
Telefax: (04131) 15-3295
E-Mail: thies.koepke@ls.niedersachsen.de

ODER

Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Frau Jutta Probst
Telefon: (0511) 120-2954
Telefax: (0511) 120-992954
E-Mail: jutta.probst@ms.niedersachsen.de

Zurück
Weiter

  Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer