Gespendete Fahrräder systematisch weitergeben

Wolfenbüttel, 17.12.2015. Wie kann man systematisch Bedürftigen helfen, an gespendete Fahrräder zu kommen und die neuen Besitzer zu einem sinnvollen Gebrauch anleiten? Zu diesen Fragen hatten die Freiwilligenagentur und Jürgen Hartmann zum Vortrag in die Lindenhalle Wolfenbüttel eingeladen.

Jürgen Hartmann, Gründer des Repair Cafés Wolfenbüttel und der Fahrradreparaturwerkstatt, die er mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) Wolfenbüttel und der Freiwilligenagentur, betreibt, stellte ein umfassendes Konzept zur Aufbereitung, Verteilung und Vergabe von Fahrrädern an Bedürftige vor. Dazu rief er alle Initiativen, die Fahrräder sammeln und reparieren zur Zusammenarbeit auf.

Um gespendete Fahrräder an Bedürftige und an Migranten bedarfsgerecht zu verteilen hat Jürgen Hartmann Vorschläge entwickelt. So sollen beispielsweise Fahrräder gegen eine Pfandgebühr herausgegeben, mit einem Schloss versehen und codiert werden. Die Entleiher werden registriert und erhalten gegebenenfalls ein Verkehrssicherheitstraining in Zusammenarbeit mit der Polizei. Auch sollen die Neubesitzer der Fahrräder soweit wie möglich selbst ihr neues Fahrrad verkehrs- und fahrtauglich machen und instand halten. Dazu bekommen sie Hilfe von erfahrenen "Schraubern" aus der Fahrradselbsthilfewerkstatt und dem ADFC.

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) Wolfenbüttel und die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. laden zur Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt ein. Sie findet am letzten Dienstag des Monats (außer in den Schulferien!) von 16 bis 19 Uhr in der Carl-Gotthard-Langhans-Schule (CGLS), Wilhelm-Brandes-Straße 9-11 in Wolfenbüttel statt.

Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt und Repair Café
Die Selbsthilfewerkstatt steht Radfahrerinnen und Radfahrern offen, die selbst Reparaturen vornehmen möchten. Sachkundige Freiwillige helfen mit Rat und Tat, viele Ersatzteile sind vorhanden.

Die Freiwilligenagentur sucht noch weitere Freiwillige, die gern Fahrräder reparieren möchten und sich damit bereits auskennen.
Unterstützer melden sich bitte bei der


Freiwilligenagentur
Jugend-Soziales-Sport e.V.

Wolfenbüttel:
Kleine Kirchstraße 3
38300 Wolfenbüttel
Tel.: 0 53 31 / 90 26 26
Fax: 0 53 31 / 98 49 56

Braunschweig:
Sonnenstraße 13 / Eingang Güldenstraße
38100 Braunschweig
Tel.: 05 31 / 48 11 020
Fax: 05 31 / 12 16 98 41

Oder per Mail unter a.hunke@freiwillig-engagiert.de.

zurück
Zurück
Weiter

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Freiwilligensurvey
Studie über das Ehrenamt in Niedersachsen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander