Harald Oertel-Stiftung


gegründet: 2002
Ort: Braunschweig
Sitz: Braunschweig

Stiftungszweck:

Die Stiftung bezweckt die Förderung der Jugendhilfe, insbesondere der Jugend dreier Kirchengemeinden im Süden der Stadt Braunschweig, die diese Hilfen in Notfällen auch an andere gemeinnützige Organisationen weitergeben können..


Anschrift:

Bischofsburgweg 2
38124 Braunschweig

Kontakt:

Herr Harald Oertel

Telefon: 0531-61 21 62
E-Mail: harald.oertel(at)t-online.de

Antragstellung möglich: Nein
Zustiftung erwünscht: Ja

Aktivitäten:

Verwaltung der Stiftung und des Stiftungsvermöens, das überwiegend aus deutschen Aktien besteht, auch mit den Zielen der Sicherung von Arbeitsplätzen und der Reduzierung der Kluft zwischen Reich in unserem Land.

(Die von der Stiftung, anderen Organisationen und Privaten mit gleichen Zielen gehaltenen Aktien stehen nicht für schädliche Aufkäufe Fremder zur Verfügung. Speziell für den VW-Konzern könnte so ein Ersatz für das gefährdete VW-Gesetz aufgebaut werden.)

Stiftungstypen:

  • Berufsaus- und -fortbildung
    (Berufsausbildung und Berufsfortbildung)
  • Familienstiftung
    (Stiftung zum Wohl einer/mehrerer Familien (rein), oder auch weiterer Zwecke (gemischt))
  • Kunst, Kultur, Heimatpflege
    (Förderung der Kunst und Kultur sowie der Heimat- und Denkmalpflege)
  • Schüler und Studenten
    (Hilfe für Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten)
  • Bildungsförderung
    (Kinder-, Jugend- und Begabtenförderung, Erwachsenenbildung)
  • Kranken- und Behindertenhilfe
    (Kranken- und Behindertenhilfe, z.B. Krankenhäuser, Erholungsmaßnahmen, Rettungswesen)
zurück...

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Freiwilligensurvey
Studie über das Ehrenamt in Niedersachsen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander