Weiter zum InhaltZur Hauptnavigation

Bündnis für Respekt mit Innovationspreis ausgezeichnet

Leer. Die Freiwilligenagentur des Landkreises Leer hat den bagfa-Innovationspreis 2021 unter dem Motto "Tauschen, Teilen und Verbreiten" gewonnen.

Bei einer feierlichen digitalen Preisverleihung wurden am 6. Oktober 2021 die diesjährigen Gewinner gekürt, die allesamt zeigen, wie das "Tauschen, Teilen und Verbreiten" in der Praxis aussehen und funktionieren kann. Zu den Gewinnern zählt erneut die Freiwilligenagentur des Landkreises Leer. Sie hat bereits in den Jahren 2017 und 2019 den Innovationspreis gewonnen. Unter dem Motto "Tauschen, Teilen und Verbreiten" wurden die Videostatements des Leeraner "Bündnisses für Respekt" ausgezeichnet.

Wettebewerbsbeitrag: Bündnis für Respekt
Bürgerschaftliches Engagement lässt sich am besten fördern, wenn der geballte Wissens- und Erfahrungsschatz zirkuliert. Ureigenes Tagesgeschäft von Freiwilligenagenturen ist es daher, Informationen, Erfahrungen und Ideen auszutauschen, zu vermitteln und zu kreieren. Sie regen Vernetzung an und ermöglichen Austausch – in den eigenen Reihen, in den Einsatzstellen und auch darüber hinaus.

Der Leeraner Landrat Matthias Groote hatte vor diesem Hintergrund ein "Bündnis für Respekt" für den Landkreis Leer ins Leben gerufen, um öffentlich für Werte wie Toleranz, Offenheit und Fairness zu werben. Teil dieser Kampagne sind auch Videos, in denen Vertreter von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr, aus Politik und Gesellschaft, Kirche, Kultur und Sport sich mit starker Stimme zu Wort melden.

In den mehr als 80 Videos wird ein solidarisches Zeichen für respektvolles Miteinander gesetzt, mit dem Fokus auf die Engagementwelt und ehrenamtliche Einsatzkräfte, die leider zum Teil von Übergriffen und Gewalt betroffen sind (auch in den sozialen Medien). Die Videos werden über die sozialen Medien verbreitet und tragen so das Thema Respekt und Solidarität in eine breite Öffentlichkeit. Alle Informationen zum Bündnis und die Videos als Youtube-Playlist unter www.wirhabenrespekt.de.

Zum Hintergrund des bagfa-Innovationspreises:
Neue Ideen fördern, kreative Arbeit auszeichnen, gute Beispiele bekannt machen – das ist das Ziel des Innovationspreises, den die bagfa seit 2004 an Freiwilligenagenturen vergibt. Mit jährlich wechselnden Themensetzungen beleuchtet sie dabei unterschiedliche Arbeitsbereiche von Freiwilligenagenturen und ermutigt sie, neue Wege zu gehen. Der Preis wurde durch die Stiftung Apfelbaum (Dr. Hans-Martin Schmidt, Köln) angeregt und wird seitdem von dieser gestiftet. Für die Preise stellt die Stiftung Apfelbaum insgesamt 9.000 Euro zur Verfügung.

Quelle: Pressemitteilung Freiwilligenagentur Landkreis Leer