Weiter zum InhaltZur Hauptnavigation

Ehrenamtlich das Lesenlernen fördern

Hannover. Viele Kinder kommen beim Lesen lernen einfach nicht voran, weil sie niemand fördert. Sie tun sich schwer, Wörter zu erkennen und fließend zu lesen. Sie brauchen Unterstützung.

Zeichnung auf einem Buchcover: Ein Fuchs, ein Bücherstapel, ein Maus, die darauf sitzt.

Nur wer fließend lesen kann, kann sich Texte erschließen, diese interpretieren und Inhalte reflektieren. Insbesondere in den Anfangsjahren des Lesenlernens entscheidet sich, wie motiviert und sicher ein Kind den Zugang zur Schriftsprache erlangt. Eine gezielte Förderung hilft den Kindern dabei, die für das Textverstehen notwendige Lesegeläufigkeit zu erlangen. Es gibt viele Ehrenamtliche, die hier gern aktiv werden würden, dafür aber eine erste Anleitung brauchen. 

Im Sommer 2022 bietet deshalb die "Akademie für Leseförderung Niedersachsen" eine kostenlose Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche in der Leseförderung in Niedersachsen an.

Unter dem Titel „Praxistipps für die Förderung grundlegender Lesefertigkeiten“ finden ab Juni 2022 in unterschiedlichen Städten Niedersachsens Präsenzveranstaltungen statt. Diese Veranstaltungen, die aus zwei Fortbildungsmodulen bestehen, bieten neben theoretischem Wissen eine Fülle von Praxistipps und Ideen für das Training der Lesefertigkeiten von Kindern an.

Während es am Vormittag im Modul I um Fördermöglichkeiten von Leseanfängerinnen und -anfängern der Klassenstufen 1 - 3 geht, werden am Nachmittag im Modul II Methoden zur Leseförderung von Schülerinnen und Schülern der Klassen 4 - 6 vorgestellt. Es ist möglich, sich für ein oder beide Module anzumelden. 

Wer gerne ehrenamtlich aktiv werden und die Kinder fördern möchte, ist herzlich eingeladen! 

Direktlink: Nähere Informationen zu den Terminen und den Inhalten der Veranstaltungen.

Quelle: Website Akademie für Leseförderung Niedersachsen