Weiter zum InhaltZur Hauptnavigation

Freiwilliger Einsatz für eine saubere Umwelt

Osnabrück. An zwei Tagen im September schwärmen wieder viele große und kleine Helfer in der Region Osnabrück aus, um die Umwelt von achtlos weggeworfenem Müll zu befreien.

Kinder in Warnwesten

Viel zu häufig lassen sich "wilde Müllablagerungen" in Form von Plastikverpackungen, Dosen oder Ähnlichem in der freien Natur finden. Auch illegal entsorgte Müllsäcke, Autoreifen, Farbreste oder Elektrogeräte sind immer wieder ein hässliches und naturschädigendes Problem.

Der Landkreis Osnabrück und seine Entsorgungstochter AWIGO haben deshalb zu einem Abfallsammelwochenende am 18. und 19. September eingeladen, an dem öffentliche Flächen wie Spielplätze, Parks oder Waldwege gründlich von achtlos weggeworfenen Abfällen befreit werden sollen und mehr als 2.000 Freiwillige haben sich gemeldet.

Der Landkreis Osnabrück freut sich über eine so tatkräftige Unterstützung. "Alle Teilnehmenden werden durch ihr Engagement ein starkes Signal für einen aktiven und nachhaltigen Umweltschutz setzen. Und damit sind sie nicht allein: Denn erstmals findet unsere Aktion parallel zum World Cleanup Day (www.worldcleanupday.de) statt, an dem sich weltweit mehrere Millionen Menschen für eine saubere Umwelt einsetzen", sagt Christian Niehaves von der AWIGO.

Gewinnchancen für Kindergärten und Schulklassen
Die jüngsten Sammelnden können mit etwas Glück sogar zusätzlich gewinnen: Unter allen teilnehmenden Kindergärten werden drei Besuche der Müllabfuhr verlost, bei denen die Müllwerker gerne ihr Fahrzeug präsentieren und Fragen zum Tagesgeschäft beantworten. Schulklassen der Jahrgänge 1 bis 6 haben hingegen die Chance, eine Ausgabe des AWIGO-Lerntheaters in ihrem Klassenraum zu gewinnen. In dem abwechslungsreichen, 90-minütigen Unterrichtsprogramm üben die Schüler die richtige Abfalltrennung und entdecken, dass Abfälle Wertstoffe sind, die sich unter anderem kreativ zu Musikinstrumenten umbauen lassen.

Quelle: Website AWIGO