Weiter zum InhaltZur Hauptnavigation

Niemanden im Regen stehen lassen

Hannover. Die jährliche Benefiz-Veranstaltung der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung geht zugunsten der medizinischen Versorgung von Wohnungs- und Obdachlosen und Menschen in Not.

Stilisierter Schirm über drei Menschen

Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Stephan Weil findet bereits zum achten Mal der Benefizabend der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung statt.

Auszug aus Einladungstext:
"Nach einem Jahr kultureller Abstinenz sehen wir Licht am Ende des langen Tunnels und dürfen uns wieder freuen auf heitere Stunden, auf ein von Matthias Brodowy fantastisch zusammengestelltes Programm, auf großartige Künstlerinnen und Künstler, u. a. auf LieseLotte Lübke, Jens Heinrich Claassen, dem Rapper Spax, Acoustic Groove, MOMO, Rosalie Held und natürlich auf unsere bewährte Hausband FmF¨Keine Chance den Mutanten und Varianten, jede Chance dem Varieté.
Gerade in schwierigen Zeiten müssen wir zusammenstehen. Nie benötigen unsere wohnungs- und obdachlosen Mitmenschen dringender unsere Hilfe als in diesen Monaten. Und auch unsere Künstlerinnen und Künstler, die seit langer Zeit keine Auftritte hatten, wollen wir nicht im Regen stehen lassen. "

Veranstaltung: Benefizabend 2021 "Wir lassen niemanden im Regen stehen..."
Datum: 20. September 2021
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: GOP, Georgstraße 36, 30159 Hannover
Eintritt: 44 - 55 Euro (Der Preis jeder Eintrittskarte wird als direkte Spende für den guten Zweck verwendet.)

DownloadProgrammflyer der Veranstaltung

Hintergrund
Gegründet wurde die Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung im Dezember 2008. Ihr Zweck ist die Förderung der Wohlfahrtspflege durch Beschaffung und Weitergabe von Mitteln der Stiftung an gemeinnützige Einrichtungen und die Unterstützung von Menschen in Not. Sie ermöglicht medizinische Behandlung für Personen, die wegen fehlender Krankenversicherung von medizinischer Versorgung ausgeschlossen sind. Ferner soll die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen, Flüchtlingen oder Aussiedlern in der Region Hannover verbessert werden, z. B. durch Gesundheitsmaßnahmen, Bildungsprojekte, integrationsfördernde Maßnahmen und menschengerechte Unterbringung.

Quellen: Website Niedergerke-Stiftung und Bürgerstiftung Hannover