Freiwillige Arbeit im Verein: Gesetzliche Neuregelungen

200729 ParagrafBerlin, 29.07.2020. Im Zuge der andauernden Corona-Krise hat der Gesetzgeber Erleichterungen für zivilgesellschaftliche Vereine und die freiwillige Arbeit im Verein beschlossen.

In den letzten Jahren wurden vom Deutschen Bundestag mehrere Gesetzesreformen auf den Weg gebracht, die unmittelbar oder mittelbar die Rechtsgrundlagen der ehrenamtlichen Arbeit im Verein verändert haben. Auch im Zuge der andauernden Corona-Krise hat der Gesetzgeber Erleichterungen für Vereine beschlossen.

So soll durch das am 27. März 2020 verabschiedete »Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht« die Aufrechterhaltung der Handlungsfähigkeit von Vereinen in Zeiten der Corona-Krise sichergestellt werden.

Verlängerung von Amtszeiten bis 2021
Vereinen, deren Satzungen keine Regelungen für den Wechsel im Vorstandsamt und ausschließlich physische Mitgliederversammlungen vorsehen, werden mit dem Gesetz – ohne Satzungsänderung und zunächst begrenzt bis zum Jahresende 2021 – die Verlängerung der Amtszeiten von Vorständen bis zu möglichen Neuwahlen und virtuelle Mitgliederversammlungen mit bindender Beschlussfassung zugestanden.

Keine Mehrwertsteuer bis 50.000 Euro Umsatz
Mit dem »Dritten Bürokratieentlastungsgesetz« wurden zudem ab Jahresbeginn 2020 auch die Erleichterungen im Umgang mit den Umsatzsteuerpflichten im Rahmen der sogenannten Kleinunternehmer-Regelung verbessert. Vereine, deren (eigentlich steuerpflichtigen) Umsätze in den Bereichen Zweckbetrieb oder auch wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb im vorangegangenen Kalenderjahr 22.000 Euro (bis 2019: 17.500 Euro) und im folgenden voraussichtlich 50.000 Euro nicht übersteigen, brauchen keine Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer ausweisen und abführen.

Direktlink: Ausführliche Informationen zu den gesetzlichen Neuregelungen

Quelle: Website Wegweiser Bürgergesellschaft

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander