Niedersächsische Stiftung gewinnt Kommunikationspreis KOMPASS

Bundesverband Deutscher Stiftungen_KTBerlin, 16.11.2012. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat gestern vier Stiftungen für ihre vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit mit dem Kommunikationspreis KOMPASS ausgezeichnet. Auch eine Stiftung aus Niedersachsen hat gewonnen.

Gewonnen haben die Naturstiftung David (Erfurt) in der Kategorie Gesamtauftritt, die stiftung st. franziskus heiligenbronn (Schramberg-Heiligenbronn) in der Kategorie Projektkommunikation und der NaturSchutzFonds Brandenburg (Potsdam) in der Kategorie Einzelne Kommunikationsmaßnahme. Einen Sonderpreis für den besten Jahresbericht erhielt die Bürgerstiftung Braunschweig. Die Preisverleihung fand am Abend im Museum für Kommunikation Berlin statt. Insgesamt gab es in diesem Jahr 84 Bewerbungen für den KOMPASS, der bundesweit einzigen Auszeichnung für Stiftungskommunikation.
"Gemeinnützige Stiftungen wirken in die Gesellschaft. Als Antriebskräfte für neue Bewegungen brauchen sie Transparenz und eine vertrauenswürdige, moderne Öffentlichkeitsarbeit", sagte Prof. Dr. Michael Göring, Stv. Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und Vorsitzender des Vorstands der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, bei der Festveranstaltung.

Der Sonderpreis für den besten Jahresbericht ging an die Bürgerstiftung Braunschweig, die nun zum zweiten Mal mit dem KOMPASS ausgezeichnet wurde.
Begründung der KOMPASS-Jury: "Mit ihrem Tätigkeitsbericht im Westentaschenformat ist der Stiftung ein Coup gelungen. Auf kleinstem Raum präsentiert die Stiftung gut gegliedertes und grafisch ansprechend aufbereitetes Text- und Zahlenmaterial. Man nimmt den bürgernahen und auf sympathische Weise lokalpatriotisch anmutenden Bericht gern zur Hand. Er ist eine gelungene Alternative zum klassischen Jahresbericht und macht kleinen Stiftungen Mut, eine hohe Transparenz für kleines Geld zu erzielen."

Der KOMPASS ist bundesweit die einzige Auszeichnung für Stiftungskommunikation und wurde in diesem Jahr zum siebten Mal verliehen. Eine unabhängige Expertenjury von Fachleuten aus dem Stiftungswesen und der Unternehmenskommunikation sowie namhaften Journalisten und Medienwissenschaftlern hat die Gewinner des Preises gekürt. Bewertet wurden der strategische Ansatz, die handwerkliche Qualität und die Originalität der Maßnahmen. Ein weiteres Kriterium ist die Transparenz im Sinne der Grundsätze Guter Stiftungspraxis. Neben der undotierten Auszeichnung erhalten die Preisträger die Möglichkeit, ihre Stiftung in einem Advertorial in den Stiftungssonderseiten der Wochenzeitung DIE ZEIT zu präsentieren.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander