Menschen mit Behinderungen im Ehrenamt - Wichtiger Faktor für echte Inklusion

BBE-Logo_KTBonn, 25.01.2013. Im Newsletter 02/2013 des BBE berichten Gabriele May und Manuela Scharf in einem Gastbeitrag über Menschen mit Behinderungen im Ehrenamt. Dabei sehen sie das bürgerschaftliche Engagemet von behinderten Menschen als einen wichtigen Faktor für echte Inklusion.

Gabriele May, Freiwilligenkoordinatorin beim Lebenshilfe OV Dresden e.V. und Manuela Scharf, Projektkoordinatorin im Projekt "Wir sind in der Mitte der Gesellschaft!" berichten in einem Gastbeitrag im BBE Newsletter 02/2013 von Menschen mit Behinderungen im Ehrenamt. Allzu oft seien diese vor allem als Objekte von staatlichen Fürsorgemaßnahmen und bürgerschaftlichem Engagement im Blick. Dabei sei das bürgerschaftliche Engagement von Menschen mit Behinderung ein wichtiger Faktor für echte Inklusion. Behinderte profitierten sogar davon, selbst ehrenamtlich tätig zu sein. So stelle Prof. Dr. Dr.
Manfred Spitzer vom Universitätsklinikum Ulm sogar die These auf "Helfende leben länger!"

Den Beitrag "Menschen mit Behinderungen im Ehrenamt - 'Wieso, Weshalb, Warum?'" können Sie sich hier von der Seite des BBE herunterladen (PDF, 380 KB).

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer