Bertelsmann Stiftung startet Projekt 'Zivilgesellschaft in Zahlen'

Gütersloh, 05.05.2008. Die Bertelsmann Stiftung hat in der letzten Woche in Kooperation mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Fritz Thyssen Stiftung ein neues Projekt vorgestellt. Das Ziel ist die systematische Analyse des gemeinnützigen Sektors.

Der Stifterverband, die Thyssen- und die Bertelsmann-Stiftung erheben in Zusammenarbeit mit dem Bundesfamilienministerium und dem Statistischen Bundesamt erstmals systematisch, international vergleichbar und regelmäßig Fakten und Trends zur Zivilgesellschaft. Das Projekt "Zivilgesellschaft in Zahlen" will die Bemühungen um bessere politische, finanzielle und strukturelle Rahmenbedingungen für den gemeinnützigen Sektor auf eine sichere Datenbasis stellen.

Das Projekt wird getragen vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, von der Fritz Thyssen Stiftung und der Bertelsmann Stiftung. Kooperationspartner ist die "Initiative ZivilEngagement" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die erhobenen Daten sollen mittelfristig als Teil der amtlichen Statistik etabliert werden. Die Ergebnisse sollen bis Anfang 2011 vorliegen und dazu dienen, im Dialog mit Politik, Wissenschaft und Akteuren der Zivilgesellschaft Zukunftsperspektiven für den gemeinnützigen Sektor zu entwickeln.

Verwirklicht wird das Projekt auf Basis international anerkannter Erhebungsmethoden. Diese sind im "UN Handbook on Non-Profit Institutions in the System of National Accounts" zusammengefasst und werden bereits in zahlreichen Ländern angewandt. Das macht einen länderübergreifenden Vergleich möglich. Unter anderem sollen die Daten, die bereits beim Statistischen Bundesamt, den Statistischen Landesämtern, Verbänden und anderen Organisationen des gemeinnützigen Sektors vorliegen, zusammengeführt und aufbereitet werden.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander