Tag der Nachbarn

180329 Tag der NachbarnBerlin, 29.03.2018. Am "Tag der Nachbarn" sollen im Mai deutschlandweit möglichst viele Nachbarschaften auf selbstorganisierten Festen miteinander in Kontakt kommen.

Tausend Feste für alle: Am 25. Mai 2018 findet der Tag der Nachbarn mit tausenden Festen überall in Deutschlands Nachbarschaften statt. Menschen treffen sich in ihren Vierteln, um gemeinsam kleine und große Feste zu feiern und sich besser kennenzulernen.

Drinnen oder draußen, im Park, auf dem Bürgersteig, im Hinterhof oder im Garten – die Nachbarn entscheiden selbst, wie ihr Fest aussehen soll. Die Feste sollen so bunt und durchmischt sein, wie die Nachbarschaft selbst. Alle sind eingeladen – unabhängig von Alter, Herkunft oder sozialer Schicht. Jeder kann mitmachen und ein eigenes Fest organisieren: Nachbarn, Kommunen, Vereine, Nachbarschaftshäuser oder Glaubensgemeinschaften.

Einfache Feste, von Nachbarn in Eigenregie und dezentral veranstaltet, wirken nachhaltig und fördern das lokale Engagement vor Ort. Wir von der nebenan.de Stiftung sind davon überzeugt, dass ein riesiges Potenzial in lokalen Gemeinschaften steckt. Dieses Potenzial wollen wir mit dem Aktionstag sichtbar machen und fördern.

Vorbild ist der "Europäische Tag der Nachbarschaftö (European Neighbours Day), welcher unter der Schirmherrschaft des Europäischen Rates steht. Seit dem Start im Jahr 2004 werden durch diesen europäischen Aktionstag jährlich ca. 30 Mio. Menschen in 36 Ländern zusammengebracht. Mittlerweile hat der Nachbarschaftstag die europäischen Grenzen überschritten und wird auf der ganzen Welt jährlich am letzten Freitag im Mai gefeiert.

Der Tag der Nachbarn ist eine Initiative der nebenan.de Stiftung. Sie koordiniert die Veranstalter, steht mit Rat und Tat zur Seite und stellt Kommunikationsmaterial zur Verfügung.

Weitere Infos: Website Tag der Nachbarn

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer