Kurse zur ehrenamtlichen Asylbegleitung im Landkreis Diepholz

Diepholz, 13.08.2015. Ab Mitte September bietet der Landkreis Diepholz Kurse zur ehramtlichen Asylbegleitung in Weyhe, Twistringen und Diepholz für Menschen an, die sich in der Flüchtlingsbetreuung engagieren möchten.

Niedersächsische Landkreise und Kommunen stehen durch die steigende Zahl von Flüchtlingen und Asylsuchenden vor neuen Herausforderungen, die sie gemeinsam meistern wollen. Für Menschen, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingsbetreuung engagieren möchten, bietet der Landkreis Diepholz ab Mitte September 2015 Kurse zur ehrenamtlichen Asylbegeleitung in den Orten Weyhe, Twistringen und Diepholz an.

"Das Interesse an den Kursen im ersten Halbjahr war so groß, dass der Landkreis sich entschieden hat, im zweiten Halbjahr erneut drei Kurse im Landkreis durchzuführen." so Diana Meschter vom Landkreis Diepholz.

Interessierte Ehrenamtliche bekommen in 33 Unterrichtsstunden an zehn Abenden zwischen 18.30 und 21.00 Uhr einen rechtlichen Überblick über das Ausländer- und Asylrecht. Zudem geht es um Gesundheitsthemen und mögliche Tägigkeitsfelder in der Begleitung, interkulturelle Kommunikation und Ansprechpersonen des Landkreises Diepholz.

An den Kursen Interessierte melden sich bitte bis zum 20. August 2015 beim Landkreis Diepholz, Fachdienst für Gleichstellung, Inklusion und Prävention, Frau Diana Meschter unter (05441) 976-1079 oder per E-Mail an diana.meschter@diepholz.de

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander