Wie wir die Folgen der Pandemie gestalten können

210526 Foto-CollageHannover, 26.05.2021. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen Menschen, Quartiere und Kommunen. Die LAG Soziale Stadtentwicklung zeigt Räume und Gelegenheiten der Stärkung.

Die Liste ist lang, was die Familien und alleinlebende Menschen individuell durch Corona belastet und in Quartier und Kommune zu Polarisierungen führt. Das Gefühl, wenig Gestaltungsmöglichkeiten zu haben verstärkt sich dramatisch, individuell und auch als Quartier. Wir haben nicht erst die Pandemie und die dazugehörigen Einschränkungen gebraucht, um zu wissen, dass das Interesse an politischer Mitgestaltung und an Wahlen auch abhängig ist von Lebensverhältnissen und sozialer Lage.

Die Kommunalwahlen im September werden maßgeblich von den Einflüssen des letzten Jahres geprägt sein. Die Befürchtungen sind konkret, dass in den Kommunen die (finanziellen) Möglichkeiten kleiner werden. Umso wichtiger erscheint die konsequente Unterstützung einer integrierten Kommunalentwicklung, die Stärkung der sozialraumorientierten Steuerung und der Gemeinwesenarbeit auch als sozial stabilisierendes Instrument.Aus diesem Grunde veranstaltet die LAG Soziale Stadtentwicklung eine Online-Konferenz und lädt herzlich ein:

Veranstaltung: SPIELRAUM "Gute Nachbarschaft" - wie wir die Folgen der Pandemie gestalten können
Datum: 14. Juli 2021
Zeit: 12:00 - 14:00 Uhr
Ort: Internet / Zoom

In dieser Veranstaltung will die LAG mal die Lupe gegen eine Sicht auf das "Große und Ganze" wechseln und mit den Teilnehmenden ausloten, welche Räume und Gelegenheiten genutzt werden können, um diesen Entwicklungen zu begegnen:

  • Welche Möglichkeiten haben wir eigentlich, das Zusammenleben in Quartier und Kommune aktiv zu gestalten?
  • Wie können wir gemeinsam die Lust an politischer Teilhabe (wieder) stärken?
  • Und was kann Kommunalpolitik den immer ungleicher werdenden Lebensbedingungen entgegen setzen?

Die Ergebnisse der Umfrage "Folgen der Pandemie in Quartieren" aus dem LAG Praxisnetzwerk werden für die Veranstaltung aufbereitet und vorgestellt. Damit und mit weiteren Beiträgen wird ein Einblick in politische Teilhabe in Quartieren. Gezeigt werden auch Beispiele für ein spielerisches Angehen des Themas.

Direktlink: Anmeldung für die Veranstaltung
Anleitung: Zoom ohne Installation – so geht´s!

Fragen zu der Veranstaltung oder der Umfrage? Das Team der LAG hilft gerne weiter:
Tel. 0511 701 07 09.
E-Mail: geschaeftsstelle@lag-nds.de

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander