KulTour(en): Gemeinsam mit der Rikscha unterwegs

210331 Drei Personen und eine RikschaHildesheim, 31.03.2021. Das neue Malteser-Projekt KulTour(en) bringt kulturelle Teilhabe für Menschen mit Behinderung. Es erfüllt sich mit Leben, wenn Fahrgäste und Ehrenamtliche zueinander finden.

Ab dem Frühjahr 2021 starten für Menschen mit Behinderung im Rahmen des Projekts KulTour(en) in Hildesheim Fahrten zu Kulturveranstaltungen, Touren entlang ausgearbeiteter Kultur-Routen und Ausflüge in die Natur – mit zwei elektrisch unterstützten Rikschas!

Kulturelle Teilhabe ist für alle ein wichtiges Stück Lebensqualität. Menschen mit Behinderung stehen allerdings oft vor verschiedenen Zugangshürden, wenn sie kulturelle Veranstaltungen besuchen möchten. Das neue Malteser-Projekt möchte genau diese Zugangshürden ein Stück weit abbauen. Dank einer Förderung von Aktion Mensch kann das Gerüst für das Projekt aufgebaut werden.

Die Rikschas der Malteser lassen sich nach einer kurzen Einführung gut fahren und die Chancen stehen gut, dass alle dabei gute Laune bekommen. Die Rikschas verfügen über eine e-Unterstützung – es muss also nicht Herkuleskräfte verfügbar sein, um Rikscha-Pilot*in zu werden. Auf der Sitzbank der Rikscha können zwei Fahrgäste Platz nehmen. Ein Verdeck schützt vor Regen und Sonne, es kann für ein Cabrio-Feeling aber auch abgenommen werden. Eine wasserfeste, kuschelwarme Decke erlaubt auch bei Kälte oder feuchter Witterung Fahrspaß mit der Rikscha.

Nach der Einführung sind Rikscha-Pilot*in unterwegs: Sie bringen die Fahrgäste zu Kulturveranstaltungen oder entdecken mit ihnen gemeinsam auf den Kultur-Routen die Stadt. Die Fahrten führen z.B. zur Nordstadtwandgalerie in Hildesheim oder zu Skulpturen entlang der Wasser-Route. Wenn Fahrgästen danach ist, lässt sich auch mit der Rikscha aus der Stadt fahren, dem Innerstelauf folgen oder den Weitblick über die Zuckerrübenfelder genießen. Die Rikscha ist das perfekte Gefährt dafür, sich während der Fahrt zu unterhalten.

Für das Projekt KulTour(en) werden noch Ehrenamtliche gesucht, die als Rikscha-Pilot*innen oder als Kultur-Begleiter*innen tätig werden mögen. Auf beide Ehrenamtstätigkeiten bereiten die Malteser mit einer Schulung vor. Um die Organisation der Fahrten kümmern sich die Projektkoordinatorinnen Benita Hieronimi und Tinka Dittrich.

Quelle: Website Engagiert bei uns



zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander