Stadt Sehnde vergibt weitere 32 Ehrenamtskarten

190920 E-Karten in Sehnde vergebenSehnde, 20.09.2019. Der Sehnder Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke überreichte den Engagierten die Ehrenamtskarten und dankte ihnen für die tatkräftige Unterstützung der Gemeinschaft.

Von den 32 zu vergebenden Niedersächsischen Ehrenamtskarten wurden elf Karten an ehrenamtlich Tätige übergeben, die beim TVE Sehnde v. 1894 e.V. aktiv sind.
Die ehrenamtlichen Aufgaben im TVE sind vielfältig und gehen vom Übungsleiter*in, Betreuer*in, Platzwart bis hin zum Vorstandsmitglied. In der Abteilung Leichtathlettik erhielten Cornelia Raphael, Tobias Jungke und Marvin Katz die Ehrenamtskarte. Aus der Abteilung Tennis erhielten sie Reinhard Golenia, Tobias Lehmann, Claus Lütge und Uwe Rohne. Aus dem Vorstand erhielten Wilfried Hartmann, Ralf Marotzke, Uwe Massold sowie Michael Rust die Karte.

Sechs weitere E-Karten wurden an ehrenamtlich tätige Personen übergeben, die bei der AWO im Ortsverein Sehnde aktiv sind. Die Aufgaben bei der AWO reichen von der Betreuung und Organisation der einzelnen Gruppen über die Kleiderannahme und –ausgabe bis hin zur Vorstandsarbeit. Für ihr ehrenamtliches Engagement erhielten Ursula Arends, Marlene Berude, Ruth Klinger, Birgit Luck, Astrid Schwarz sowie Reiner Luck jeweils eine Ehrenamtskarte.

Das Projekt der Lesepat*innen in Sehnde ist durch das Bündnis für Familie gegründet worden. Hier lesen ehrenamtlich Tätige im Kindergarten oder in den Schulen den Kindern vor und bereiten dadurch nicht nur den Kindern riesigen Spaß. Für ihr Engagement im Projekt wurde fünf Personen die Ehrenamtskarte übergeben: Monika Beloqui, Monika Brockmeyer, Monika Ellers und Heidelore Schwarz-Wolter.

Beim Ortsverein Sehnde der DRK reichen die Aufgabengebiete von der Organisation und Betreuung von Veranstaltungen, dem Katastrophenschutz, Blutspenden, Durchführung von Ferienpassaktionen bis hin zu Vorstandsarbeit. Vier Personen haben sich mit ihrem Engagement von durchschnittlich zwischen 5 und 20 Stunden besonders um die Gemeinschaft verdient gemacht: Erika Hellmich-Dabrunst, Ralf Hiller, Michael Meyen und Dr. Hans-Jürgen Sommer.

Bürgermeister Lehrke danke allen herzlichst für ihre tatkräftige Unterstützung und machte bei der Übergabe der Ehrenamtskarten noch einmal deutlich, wie wichtig das Ehrenamt in der heutigen Gesellschaft ist.

Quelle: Pressemitteilung Stadt Sehnde

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander