Produktiver Ausflug ins Kuckucksnest

190426 KuckucksnestHameln, 26.04.2019. Zum ersten Bewohner*innen-Initiativen-Treffen in 2019 kamen knapp 20 Bewohner*innen aus acht niedersächsischen Initiativen in Hameln zusammen.

Das Treffen fand im Hamelner Stadtteil Rohrsen, genauer im "Stadtteiltreff Kuckuck" statt. Von der ersten Minute bis zum offiziellem Ende der Veranstaltung wurnde gesprochen, diskutiert, beraten und interessiert nachgefragt.

Zu Beginn der Austauschrunde wurde ein Rückblick auf die "Praxismesse Aktivierung" geworfen. Bei dieser Veranstaltung, die im Februar stattgefunden hatte, wurden zahlreiche Aktivierungsmethoden von Bewohner*innen vorgestellt, so auch der "Wandernde Bewohnertreff" aus Hameln. Um neue Aktive zu gewinnen, so waren sich alle einig, bedarf es der persönlichen Verbindung, individueller Ansprache, Vertrauen und Ausdauer.

Neben den Methoden, die es möglich machen, Bewohner*innen neu für die Stadtteilarbeit zu gewinnen, stand die Frage, wie Ehrenamtliche gehalten werden können. Wichtig ist in der Zusammenarbeit die Anerkennung der gemeinsamen Motivation, das friedliche Zusammenleben zu fördern, gemeinsam das Miteinander gestalten zu wollen und mit der eigenen Arbeit etwas bewirken zu können.

Dabei spielt das eigene gute Gefühl eine ebenso große Rolle, wie die Wertschätzung der Arbeit durch andere.Zu wissen, dass man bei seinen Anstrengungen nicht alleine ist, dass die Arbeit gesehen wird und man die "Wirkung der eigenen Arbeit spüren" kann, ist ebenso wichtig wie das Gemeinschaftsgefühl, die Kameradschaft und der Spaß, den die Arbeit machen muss.

Den Hauptamtlichen Akteur*innen sollten dabei vernetzende Knotenpunkte sein und vor allem vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten schaffen und koordinieren - "Alle werden bei uns gehört".

In der weiteren Diskussion ging es unter anderem um die schwieriger werdende Arbeit. Eine wichtige Herausforderung ist der Umgang mit der Presse und dem Wunsch zeigen zu können, was den Stadtteil wirklich ausmacht. Dem schlechten Image, mit dem die Stadtteile zu kämpfen haben, soll so mehr entgegen gewirkt werden.

Quelle: Website LAG-Nds

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander