Emder Impfzentrum schult ehrenamtliche Helfer*innen

210129 Impfzentrum Emden in der NordseehalleEmden, 29.01.2021. Über das Netzwerk #emdenhilft und die Freiwilligenagentur der Stadt Emden hatten sich zahlreiche Freiwillige zur Unterstützung der Impfungen gemeldet.

In der vergangenen Woche fand die Schulung der 17- bis 70-jährigen Helfer*innen statt. Dabei bekamen die 48 Freiwilligen einen ersten Einblick ins Impfzentrum und die dortigen Abläufe.

Harald Janssen, seines Zeichens Leiter des Impfzentrums, stellte das Emder Impfzentrum vor. Im zweiten Schritt informierte Reiner Bruns, Kriminalhauptkommissar des Polizeikommissariats Emden, die Anwesenden über die im Zentrum geltenden Sicherheitsvorkehrungen. Cathrin Leuffert, ärztliche Leiterin des Impfzentrums, gab eine Hygieneeinweisung. Abschließend informierte der Leiter der Freiwilligenagentur die Freiwilligen über die Einsatzplanung.

Sobald der Betrieb im Impfzentrum in der Emder Nordseehalle startet, werden die Impfbegleiter*innen die Besucher*innen bei den Abläufen durch die Impfstrecke begleiten. Dazu zählen beispielsweise die Hilfe beim Ausfüllen der notwendigen Formulare und die Aufsicht im Ruheraum.

"Es ist ein tolles Zeichen, dass sich so viele freiwillige Helfer*innen gemeldet haben. Die Emder*innen halten wieder einmal zusammen.", zeigt sich Sven Dübbelde begeistert.

Quelle: Pressemitteilung Stadt Emden

Foto: Impfzentrum Emden in der Nordseehalle

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander