Freiwilliges Soziales Jahr beim Taubblindenwerk

200629 Logo TaubblindenwerkHannover, 29.06.2020. Das Deutsche Taubblindenwerk in Hannover hat ab August 2020 noch freie Plätze für das Freiwillige Soziale Jahr am Standort Hannover.

Seit der Gründung im Jahr 1967 setzt sich das Deutsche Taubblindenwerk als erste Einrichtung in der Bundesrepublik Deutschland für die Belange taubblinder und wesentlich hörsehbehinderter Menschen aller Altersstufen ein.

Um hörsehbehinderten und taubblinden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen jetzt und zukünftig ein Leben zu ermöglichen, das so selbstbestimmt, eigenständig und frei wie möglich ist, bietet es einen großem Umfang an Leistungsangeboten und entwickelt neue Maßnahmen zum individuellen Unterstützungsbedarf.

Das Deutsche Taubblindenwerk ist die größte Einrichtung für taubblinde und hörsehbehinderte Menschen in Deutschland. Das Angebot an den Standorten in Hannover und Fischbeck umfasst für aktuell 80 Kinder sowie 200 Erwachsene Frühförderung, Kindergarten, Schule mit Internat, Wohnheime für Erwachsene, Ambulant Betreutes Wohnen sowie Werkstatt mit Berufsbildungsbereich. Hinzu kommen eine Taubblindentechnische Grundausbildung (Rehabilitation) und eine EUTB-Beratungsstelle für erwachsene Menschen mit Taubblindheit oder Hörsehbehinderung aus Niedersachsen und dem gesamten Bundesgebiet.

Zur Zeit werden von der Einrichtung FSJler gesucht. Sie begleiten in der gemeinnützigen Einrichtung taubblinde und hörsehbehinderte Kinder, Jugendliche oder Erwachsene in ihrem Alltag. Sie übernehmen Aufgaben im pädagogischen, pflegerischen und hauswirtschaftlichen Bereich und unterstützen das Mitarbeiterteam bei der Organisation und Durchführung ihrer Aufgaben.

Kontakt
Für Fragen steht die Leiterin der Personalabteilung, Marie Jones, unter der Telefonnummer 0511/510 08-66 14 bzw. per E-Mail unter personal@taubblindenwerk.de gern zur Verfügung.


zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander