Projektideen für Kontaktmaßnahmen gesucht

190718 ProjektideenHannover, 18.07.2019. Vorurteile überwinden: Begegnungen zwischen Mitgliedern unterschiedlicher Gruppen können zur Verbesserung sozialer Beziehungen beitragen.

Vorurteile von Gruppen gegen Gruppen unterschiedlichster Art erschweren das Zusammenleben, auch in Niedersachsen. Die "Kontakthypothese" besagt, dass Begegnungen zwischen Mitgliedern unterschiedlicher Gruppen - unter bestimmten Voraussetzungen - zur Verbesserung sozialer Beziehungen beitragen können.

Was es braucht sind Projekte/Maßnahmen die Kontakte zwischen Personen und Gruppen ermöglichen, die sich sonst wenig begegnen. Wer könnte besser solche Projekte entwerfen als die Gemeinwesenarbeiter*innen und Quartiersmanger*innen?

Mit der neuen Modellförderung soll erprobt werden, inwieweit Kontaktmaßnahmen im Rahmen von Gemeinwesenarbeit systematisch umgesetzt werden können.

Wer eine Idee für ein Projekt am eigenen GWA-Standort hat, sollte sich bewerben. Bis zum 7. August kann für Projekte (für den Umsetzungszeitraum 15. August bis Ende 2019) und mit einer Fördersumme von bis zu 5.000 Euro ein kurzer Antrag gestellt werden.

Alle Infos unter: www.kontakt-gwa.de

Quelle: Website LAG Soziale Brennpunkte

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander