Handlungsempfehlungen in den Zeiten von Corona

200324 Logo Lagfa2Hannover, 24.03.2020. Die Landearbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Niedersachsens spricht für ihre Mitglieder und Engagierte Handlungsempfehlungen für die Engagmentförderung aus.

Die aktuelle pandemische Situation fordert uns alle in einem Maße heraus, wie wir es bisher noch nicht erlebt haben. Wir erleben eine große Welle der Solidarität und der Hilfsbereitschaft. Viele wollen helfen und unterstützen – aber Engagement, wie wir es kennen, kann in der aktuellen Situation so nicht stattfinden.

Die größtmögliche Solidarität, die man aktuell zeigen kann, ist diejenige, bei der man auf direkte soziale Kontakte verzichtet und wann immer möglich zuhause bleibt. Die Freiwilligenagenturen, -Zentren und Koordinierungszentren Bürgerschaftliches Engagement sowie andere zivilgesellschaftliche Organisationen sind nun besonders gefragt. Sie können und sollen weiterhin vernetzen, Impulse geben und gute Ideen weiter verbreiten.

WichtigeTipps für Akteure und Engagierte in der Engagementförderung in den Zeiten von Corona:

  • Das Wichtigste: Organisieren Sie als erstes den Schutz Ihrer Selbst, der Freiwilligen und Mitarbeiter*innen (z.B. Beratung telefonisch-digital, Home-Office etc.).
  • Keinen Aktionismus und unkoordinierten "Helfer-Enthusiasmus" unterstützen (z.B. Gruppenaktionen, die gemeinsam helfen wollen)
  • Sprechen Sie mit Verantwortlichen, von z.B. facebook-Gruppen, die sich vor Ort gründen, wie man hier sinnvoll Hilfe leisten kann.
  • Begeben Sie sich immer in enger Abstimmung mit den Behörden.
  • Überblick verschaffen - wer macht was? Zusammenarbeit anbieten.
  • Klar kommunizieren, was möglich ist und was nicht - um keinen Unmut zu erzeugen.
  • Bei eigenen Hilfsangeboten hat es sich als gut erwiesen, auf einen bereits vorhandenen und bekannten Freiwilligen-Pool zurückgreifen. Das ist vor allem wichtig für das Engagement mit sensiblen Daten und Personengruppen.
  • Bei neuen Freiwilligen: keine ausschließlich digitale Vermittlung, mindestens ein telefonisches Kennenlernen.
  • Personengruppen minimieren, z.B. ein Freiwilliger je Haushalt

Weitere hilfreiche und sehr lesenswerte Tipps finden Sie auf der Webseite der bagfa.

Kontakt
Francesca Ferrari
Leitung der Geschäftsstelle
Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen und
Koordinierungsstellen für das Ehrenamt in Niedersachsen e.V. (LAGFA)
Werkhof Hannover Nordstadt
Schaufelder Straße 11, 30167 Hannover
Tel: 0511 - 969 22 9496
Email: post@lagfa-niedersachsen.de

Quelle: Website LAGFA Niedersachsen

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander