Endspurt im Wettbewerb "unbezahlbar & freiwillig"

210623 Logo NiedersachsenpreisHannover, 23.06.2021. Engagierte Bürgerinnen und Bürger, die freiwillig für andere ihr Bestes geben, sind aufgerufen, sich noch bis zum 15. Juli 2021 für den Niedersachsenpreis zu bewerben.

Die Niedersächsische Landesregierung lobt gemeinsam mit den Sparkassen in Niedersachsen und den VGH Versicherungen zum achtzehnten Mal den "Niedersachsenpreis für Bürgerengagement – Unbezahlbar und freiwillig" aus. Ziel ist es, das freiwillige Engagement stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und zu würdigen.

Bewerben für den Niedersachsenpreis können sich Einzelpersonen, Vereine, Initiativen oder Selbsthilfegruppen aus den Bereichen Kultur, Sport, Umwelt, Kirche/religiösen Gemeinschaften und Soziales, die sich in ihrer Freizeit für das Gemeinwohl engagieren. Es ist aber auch möglich, Einzelpersonen oder Vereinigungen für den Preis vorzuschlagen. Gewonnen werden können 11 x 3.000 Euro.

Eine Jury mit namhaften Vertreterinnen und Vertretern niedersächsischer Institutionen wählt die Preisträgerinnen und Preisträger aus. Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung überreicht dann Ministerpräsident Stephan Weil am 4. Dezember 2021gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Vorstands der VGH Versicherungen, Dr. Ulrich Knemeyer, sowie dem Präsidenten des Sparkassenverbands Niedersachsen, Thomas Mang, die Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro. Darüber hinaus lobt NDR 1 Niedersachsen noch einen Ehrenamtspreis aus, der vom Publikum des Senders ermittelt wird. Dieser ist ebenfalls mit 3.000 Euro dotiert.

Die Bewerbungsunterlagen müssen eine Beschreibung des freiwilligen Engagements (maximal zwei Seiten), die Darstellung der Ziele und Zielgruppe, Startzeitpunkt, Anzahl der Engagierten, eventuelle Kooperationspartner sowie die Finanzierung des Projektes enthalten. Die Bewerbung ist ganz einfach über ein Online-Formular möglich:

Direktlink: Online-Bewerbung für den Niedersachsenpreis für Bürgerengagement

Bewerberinnen und Bewerber können ihre Unterlagen auch per Mail an Christiane.Lamarre@stk.niedersachsen.de senden oder postalisch an die Niedersächsische Staatskanzlei, "Unbezahlbar und freiwillig", Planckstraße 2, 30169 Hannover, schicken.

Quelle: Pressemitteilung Niedersächsische Staatskanzlei

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander