Das Soziale braucht das Digitale

190123 Sozial braucht digitalHildesheim, 23.01.2019. Mehr als 12 Millionen Menschen sind noch immer "Offliner", haben aus verschiedenen Gründen kein Zugang zum Internet. Die Caritas arbeitet dagegen.

Das Caritas-Jahresthema 2019 lautet: Sozial braucht digital. Vier von fünf Deutschen nutzen das Internet mit großer Selbstverständlichkeit. Zwölf Millionen Menschen jedoch sind offline, meist Ältere oder solche, die sich von digitalen Geräten oder Fragen der Datensicherheit überfordert fühlen.

Diese Menschen nutzen die Möglichkeiten an sozialer Teilhabe nicht, die das Internet bietet. Die "digitale Kluft" zwischen On- und Offlinern droht sich weiter zu vergrößern. Neue Risiken entstehen, dass Menschen ausgeschlossen werden.

"Wir bauen unsere Angebote im Bereich Onlineberatung kontinuierlich aus, wir nutzen verstärkt digitale Plattformen für Hilfsangebote, und wir vermitteln verstärkt Medienkompetenz", sagte Caritasdirektor Achim Eng zu den Zielen für das Jahr 2019. Als Anwalt von Menschen mit Benachteiligung habe die Caritas die Verlierer des digitalen Fortschritts im Blick. Hier will die Caritas frühzeitig vorbeugen und deshalb Armuts- und Zugangshürden zur digitalen Welt abbauen.

Achim Eng: "Um digitale Teilhabe zu ermöglichen, sind alle unsere Dienste und Einrichtungen gefordert, in ihren Räumen kostengünstige und leistungsfähige Internet-Zugänge bereitzustellen. So nötig bieten wir Assistenz bei der Internet-Nutzung. Unser Ziel sind technisch versierte Mitarbeitende in der Sozialen Arbeit, die auf Tuchfühlung mit der Zukunft sind."

Quelle: Caritas Hildesheim

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander