Region Hannover ehrt Menschen für ihr Engagement

200129 Geehrte MenschenHannover, 29.01.2020. Die stellvertretende Regionspräsidentin Petra Rudszuck spricht Menschen, die sich in ihrer Freizeit in Vereinen oder auch privat für andere einbringen, ihren Dank aus.

Sie trainieren Sportgruppen, engagieren sich für ihren Ort, kümmern sich um Seniorinnen und Senioren oder durchforsten die Vergangenheit: In jeder Gemeinde und Stadt tragen Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, zu einer vielfältigen und lebenswerten Gesellschaft bei.

Die Region Hannover hat diesen Einsatz mit der Veranstaltung "Ehrenamt - Engagement im Fokus!" am 17. Januar 2020 gewürdigt.

Auch der Hannoversche Regionspräsident Hauke Jagau betont die Bedeutung des Ehrenamts: "Aus eigener Beobachtung kann ich sagen: Ich freue mich, wie viele Menschen bereit sind, sich neben ihrer Erwerbsarbeit gesellschaftlich zu engagieren. Nur mit diesem Einsatz sichern wir gemeinsam ein Stück Lebensqualität in der Region Hannover- sei es im Sport, im Kulturbereich oder bei der Unterstützung von Menschen, die schlicht Hilfe brauchen. Wer sind für andere einsetzt, sollte uns Vorbild sein."

Zwei wegweisende Beispiele dafür, welche Leistungen geehrt wurden:

Integrationslotsin
Was für andere ein Vollzeit-Job wäre, macht Integrationslotsin Brunhilde Tannenberg ehrenamtlich: Im Dorftreff Hänigsen gibt sie jede Woche rund zwölf Stunden lang Deutschunterricht. Zusätzlich ist sie dort mittwochs im Café Grenzenlos im Einsatz. Auch in der Schule ist sie regelmäßig zu Gast - als Lese-Oma für die Kleinsten - einmal in der Woche und sechs Stunden pro Woche, um Kindern zu helfen, die Unterstützung beim Lernen brauchen. Als Integrationslotsin begleitet sie darüber hinaus drei Stunden je Woche Geflüchtete zu Rechtsanwälten und bei Behördengängen.

Aufsuchende Seniorenbegleitung
Für alleinstehende Seniorinnen und Senioren ist es mit zunehmendem Alter oft schwierig, aus dem Haus zu kommen und etwas zu unternehmen, erst recht, wenn die ersten Mobilitätseinschränkungen da sind. Fünf Seniorenbegleiterinnen und -begleiter haben es sich zur Aufgabe gemacht, sich um diese Menschen zu kümmern, mit ihnen spazieren zu gehen und sie bei Unternehmungen zu begleiten. "Aufsuchende Seniorenbegleitung" nennt sich dieses Projekt, 2017 hervorgegangen aus dem Modellprojekt "Miteinander in Pattensen, Wege finden - aktiv mit Senioren". Frank Förster, Heidi Friedrichs und Martina Krause kümmern sich jeweils ein bis zweimal in der Woche um ein bis drei Seniorinnen und Senioren und sorgen so dafür, dass die alten Menschen in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können.

Geehrt wurden insgesamt 30 Personen bzw. Organisationen aus den Umlandkommunen der Region Hannover.
Die weiteren geehrten Personen und Ihre Tätigkeiten finden Sie auf der Website.

Quelle: Website Stadt und Region Hannover

zurück