Digitalisierung ist mehr als Tools

200131 Katarina PeranicBraunschweig, 31.01.2020. In einem Workshop zeigt das Haus der Braunschweigischen Stiftungen, wie Zusammenarbeit in NGO im digitalen Zeitalter neu organisiert werden kann.

Agiles Projektmanagement, hierachiefreie Tools, Kollaboration: Viele große Schlagworte werden genutzt, um den Wandel der Arbeitswelt – auch im Bereich der Zivilgesellschaft – zu beschreiben. Die Möglichkeiten digitaler Hilfsmittel sind genau wie einzelne Team-Rituale jedoch nur Einzelbausteine. Ein komplettes Neudenken von Projektmanagement und den Formen der Zusammenarbeit sind noch eher die Ausnahme.Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen hat einen Workshop zum Thema organisiert, der erste Richtungsempfehlungen geben kann:

Workshop: Digitalisierung ist mehr als Tools
Datum: 27.02.2020
Zeit: 10:00 - 14:00 Uhr
Ort: Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen, Löwenwall 16, 38100 Braunschweig
Teilnehmerbeitrag: 15 Euro
Referentin: Katarina Peranic

In diesem Workshop zeigt Frau Peranic, wie SCRUM - ein Vorgehensmodell im Projektmanagement - im Bereich von Organisationen eingesetzt werden kann, die im ehrenamtlichen Umfeld aktiv sind – und was das für die Zusammenarbeit im Team bedeutet. Eine Entscheidung für diese Methode betrifft die konkrete Arbeitsorganisation, das Personalmanagement und das Thema Führung: Das stellt gewohnte Denk- und Handlungsmuster auf den Prüfstand.

Zur Referentin
Katarina Peranic ist seit 2012 geschäftsführende Vorständin der Stiftung Bürgermut. Die zertifizierte Stiftungsmanagerin (DSA) studierte Politikwissenschaft in Marburg und in Berlin. Seit mehr als zehn Jahren begleitet sie Projekte in Zivilgesellschaft und Politik von der Idee bis zur Umsetzung.

Direktlink: Anmeldung zum Workshop

Anmeldefrist: 25. Februar 2020

Quelle: Pressemitteilung Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen

zurück