Neuer Kurs zu Profil und Praxis von Freiwilligenagenturen

Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa_KTBad Bederkesa, 27.01.2010. Das evangelische Bildungszentrum Bad Bederkesa bietet vom 19. bis 20. Februar 2010 ein interessantes Seminar zum Thema "Maklerin ehrenamtlichen Engagements - Profil und Praxis von Freiwilligenagenturen".

Freiwilligenagenturen, sie werden auch Ehrenamtsbörsen, -büros oder Freiwilligenzentren genannt, verstehen sich als Brücken zwischen engagementbereiten Menschen und gemeinwohlorientierten Einrichtungen, die mit Freiwilligen arbeiten. Bundesweit gibt es zurzeit etwa 300 Freiwilligenagenturen.

Es entstehen immer mehr, auch im ländlichen Raum. Sie zeichnen sich durch eine Vielfalt an Tätigkeitsschwerpunkten, Projektansätzen und Organisationsstrukturen aus. Daher hat jede Freiwilligenagentur ihr eigenes und auf ihre Bereiche abgestimmtes Profil.

Dieses Seminar thematisiert konkrete Fragen aus der praktischen Arbeit und leistet Organisationsberatung für Freiwilligenagenturen. Die inhaltliche Gestaltung hängt von Vorkenntnissen, Erfahrungen und Wünschen der Teilnehmenden ab.

Ziel ist ein Erfahrungsaustausch und eine regionale Vernetzung von Engagierten in Freiwilligenagenturen. Das Seminar richtet sich auch an Interessierte, die die Arbeit von Freiwilligenagenturen kennen lernen wollen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer. (PDF, 760 KB)

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander