Bundeskanzler lobt Einsatz des DJF

Berlin, 06.09.2004. Anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums empfing Bundeskanzler Gerhard Schröder 750 Jugendfeuerwehrleute im Park des Kanzleramts.

Bei der Jubiläumsveranstaltung der Deutschen Jugendfeuerwehr zum 40 Geburtstag informierte sich der Regierungschef über die 260.000 Mitglieder umfassende Jugendorganisation, ihre aktuellen Projekte und anvisierten Ziele.

"Die Einladung hier ist ein Dankeschön für Ihre Arbeit", erklärte Bundeskanzler Schröder bei der Begrüßung. Bei der Ansprache unterstrich Schröder ausdrücklich den Einfluss der DJF auf die Gesellschaft, der darüber hinausreicht, Nachwuchsschmiede für die Feuerwehren zu sein. "Die Jugendfeuerwehr ist eine Organisation, die für Offenheit steht und sich international engagiert". Besonders lobte Schröder den Einsatz der Feuerwehr- und Jugendfeuerwehrleute auf allen Ebenen: "Wir leben von ihrem ehrenamtlichen Engagement. Keiner sonst könnte es."

Bei dem Empfang zeichnete Schröder vier JF-Gruppen für besondere Leistungen aus und ging auch auf seinen Besuch bei der Jugendfeuerwehr Herzogenrath ein. "Ich hatte dabei einen hohen Ausbildungsstandard feststellen können", sagte er.

Beim Empfang führte Bundesjugendleiter Willi Gillmann den Regierungschef durch den Park, wo sich die DJF mittels Themeninseln darstellte. Besonderen Anklang erhielt das Jugendforum-Thema "Mitbestimmung", wobei DJF-Mitglieder mittels Polaroid-Fotos ihre Position zur Jugendfeuerwehr äußerten. Daneben bildeten die Bereiche Gewalt und Wettbewerbe weitere Schwerpunkte. Die Berliner Feuerwehr unterstützte den Empfang der DJF mit der "Feuer-und-Flamme-Show".

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander