Woche der Diakonie

Hannover, 01.09.2004. Vom 5. bis 12. September werden Kirchenkreise, Gemeinden und diakonische Einrichtungen in ganz Niedersachsen mit vielfältigen Aktionen und Gottesdiensten auf die Arbeit der Diakonie hinweisen.

Die Woche der Diakonie in Niedersachsen wird am Sonntag, dem 5. September, in Peine von Landtagspräsident Jürgen Gansäuer (CDU) als Schirmherr eröffnet. Zum ersten Mal gebe es eine zentrale Auftaktveranstaltung für die Haus- und Straßensammlung, die bis zum 12. September unter dem Motto "Zuflucht ist Diakonie" stattfindet, teilte die Diakonie in Hannover mit.

796_LTDie Wohlfahrtsverbände der fünf evangelischen Kirchen im Bundesland sammeln unter anderem für Menschen in Not, die anders keine Hilfe erhalten können. Im vergangenen Jahr kamen in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers 160.000 Euro zusammen. Insgesamt beteiligen sich in Niedersachsen nach Angaben der Diakonie etwa 2.500 evangelische Kirchengemeinden und rund 3.000 diakonische Einrichtungen.

Der Festgottesdienst findet am Sonntag um 14 Uhr in der Peiner Jacobi-Kirche statt. Gestaltet wird er von dem hannoverschen Diakoniedirektor Henning Brandes, der Peiner Superintendentin Christa Gerts-Isermeyer, der Studiogruppe Baltruweit und einem südafrikanischen Chor. Anschließend eröffnet Gansäuer die Woche mit ihren rund 2.000 Veranstaltungen und Gottesdiensten.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander