Der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2012

Unbezahlbar&Freiwillig2012_KTHannover, 14.05.2012. "Unbezahlbar und freiwillig" - unter diesem Motto steht der Wettbewerb zur Stärkung des Ehrenamts. Noch bis zum 21.07.2012 können sich Einzelpersonen, Vereine und Gruppen für den Niedersachsenpreis für Bürgerengagement bewerben.

"Unbezahlbar und freiwillig" - unter diesem Motto steht der Wettbewerb zur Stärkung des Ehrenamts. Noch bis zum 21.07.2012 können sich Einzelpersonen, Vereine und Gruppen für den Niedersachsenpreis für Bürgerengagement bewerben.

Sie engagieren sich für andere und leisten so etwas Sinnvolles, was der Gemeinschaft zu Gute kommt? Dann bewerben Sie sich bis zum 21.07.2012 für den Niedersachsenpreis für Bürgerengagement. Gesucht werden Menschen, die sich besonders für Ihre Mitmenschen engagieren.

Ins Leben gerufen wurde "Unbezahlbar und freiwillig" 2004 vom Land Niedersachsen, der VGH und von den Sparkassen in Niedersachsen. Der Preis soll ehrenamtlich tätige Menschen in den Mittelpunkt stellen und ihr Engagement ehren.

Bürgerengagement ist so vielseitig wie die Menschen, die es ausüben und die eins gemeinsam haben – ihr Einsatz fördert das Gemeinwohl. Ob Sie sich um betreuungsbedürftige Menschen kümmern, die örtliche Jugendmannschaft trainieren oder aber Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr sind , jeder der sich für seine Mitmenschen engagiert kann sich bewerben.

Insgesamt werden Preise für die Bereiche Kirche/Religiöse Gemeinschaften, Kultur, Sport, Umwelt und Soziales im Gesamtwert von 30.000 Euro verliehen. Ein zusätzlicher jährlich wechselnder Sonderpreis ist mit 3.000 Euro dotiert. Die Preisübergabe erfolgt im Rahmen einer attraktiven Veranstaltung am 10. November 2012.

Im Rahmen des Niedersachsenpreises für Bürgerengagement gibt es in diesem Jahr den Hörerpreis von NDR 1. Vom 05.-09.11.2012 stellen sich insgesamt sechs Initiativen vor und die Hörer wählen per Anruf die Siegerin oder den Sieger.

Die Sieger aus den Bereichen Kirche/Religiöse Gemeinschaften, Kultur, Sport, Umwelt und Soziales werden von einer Jury aus Vertretern gesellschaftlicher Institutionen sowie der Sponsoren gewählt. Womit auch immer sie die Jury überzeugen - Ihr Engagement wird nachhaltig Schule machen, denn die ausgesuchten Beiträge werden anschließend auf der Homepage des Niedersachsenpreises für Bürgerengagement veröffentlicht.

Wer sich bewerben, oder einen Verein, eine Selbsthilfegruppe oder eine Einzelperson vorschlagen möchte kann dies mit dem Online-Bewerbungsformular zum Niedersachsenpreis für Bürgerengagement oder über den Postweg tun:

Bewerbungen gehen an die:
Niedersächsiche Staatskanzlei
- Unbezahlbar und freiwillig -
Planckstraße 2
30169 Hannover

Tel. (0511) 1206739
Fax (0511) 120996739
E-Mail: thomas.boehme@stk.niedersachsen.de

Die Bewerbungen sollten folgende Angaben beinhalten:
- Kurze Darstellung und Beschreibung des Projekts
- Ziele und Zielgruppen des Projekts
- Startzeitpunkt des Projekts
- Anzahl der Engagierten
- Evtl. Kooperationspartner
- Finanzierung des Projekts

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander