Das Bürgernetz - im Internet zum Engagement

Berlin, 14.08.2007. Die neue Internetseite www.das-buergernetz.de des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement ist jetzt online gegangen. Das Bürgernetz ist dabei mehr als nur eine Website: Die Mitmachangebote dieses neuen Online-Netzes finden sich auf den Homepages vieler beteiligter Organsationen der Zivilgesellschaft.

Das Bürgernetz (www.das-buergernetz.de) bietet nicht nur Internet-Einstiegsangebote in bürgerschaftliches Engagement - es schafft neuartige Zugänge zum gemeinnützigen Sektor in Deutschland. Die Knotenpunkte dieses zivilgesellschaftlichen Online-Netzes finden sich auf zahlreichen Homepages im deutschprachigen Internet: Die Engagement-Fenster des Bürgernetzes sind in die Websites vieler verschiedener Verbände, Einrichtungen, Medien und Kommunen integriert - als dezentrale Zugänge zu Freiwilligenbörsen, Online-Spenden und Engagement-Nachrichten.
Buergernetz

1985_LTDas Projekt Bürgernetz bündelt zivilgesellschaftliche Informations- und Engagementangebote, es bildet eine Drehscheibe des bürgerschaftlichen Engagements - aber nicht als eine weitere "Portal"-Seite des gemeinnützigen Sektors, sondern durch ein intelligentes Vernetzungskonzept. Mit Hilfe der "Fenstertechnik" des Projekts können zivilgesellschaftliche Organisationen dezentral und zu jeder Zeit aktuelle Inhalte in das Bürgernetz eingeben - und viele weitere Akteure aus Staat, Wirtschaft und Drittem Sektor können diese Inhalte mit der gleichen Technik auf ihren Webseiten im deutschsprachigen Internet verbreiten und vervielfältigen. So fördert das Projekt mit den Möglichkeiten moderner Internettechnologie die Entwicklung einer lebendigen Zivilgesellschaft und trägt zur Herausbildung neuer Verantwortungsteilungen zwischen Staat und Bürgergesellschaft bei.


Weitere ausführliche Informationen finden Sie unter www.das-buergernetz.de. Oder nehmen Sie Kontakt auf:


Vernetzungsträger:

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement: Dr. Ansgar Klein, Michaelkirchstr. 17/18, 10179 Berlin, Telefon 030 / 62980-110, kontakt@b-b-e.de


IT-Entwickler, Projektkoordinator:

Sozial-Aktien-Gesellschaft: Harry Haack, Meisenstr. 65, 33607 Bielefeld, Tel. 0521 / 2996-697, info@sozialaktiengesellschaft.de,


Die Gründerorganisationen:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa e.V.), Tobias Baur, Torstraße 231, 10115 Berlin, Telefon 030 / 20 45 33 66, bagfa@bagfa.de,

Verbund Freiwilligen-Zentren im Deutschen Caritasverband, Ref. Gemeindecaritas, Freiwilligen-Zentren, Maria Herting, Postfach 420, 79104 Freiburg, Tel. 0761/200-423, freiwilligen-zentren@caritas.de,

Netzwerk Spendenportal e.V, Birgit Gärtner Meisentraße 65, 33607 Bielefeld, Telefon 0521 / 2996-224, info@spendenportal.de,

Social Times, Jörg Deppe, Meisenstr. 65, 33607 Bielefeld, Telefon 0521 / 2996-225, redaktion@socialtimes.de,

Aktive Bürgerschaft e.V., Dr. Stefan Nährlich, Albrechtstraße 22, 10117 Berlin-Mitte, Tel. 030/2400088-0 , info@aktive-buergerschaft.de,

Maecenata Institut, Susanne Rindt, Albrechtstrasse 22, 10117 Berlin-Mitte, Tel.: 030/28 38 79 09, mi@maecenata.eu,

Stiftung MITARBEIT, Hanns-Jörg Sippel, Bornheimer Str. 37, 53111 Bonn, Tel. 0228/6 04 24-0, info@mitarbeit.de

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander