Startschuss für das Life-Naturprojekt an der Ems

Emsland, 19.03.2004. Für eine freiwillige Zusammenarbeit der Landwirte mit anderen Interessensgruppen warb Landrat Hermann Bröring auf einer gut besuchten Bürgerversammlung in Emsbüren. Rund 150 Zuhörer waren gekommen, um sich über das europäische Projekt zur Renaturierung der Ems zwischen der Landesgrenze Nordrhein-Westfalen und Lingen zu informieren.

Das niedersachsenweit einzige Vorhaben umfasst eine Fläche von 1.300 Hektar. In dem 1999 als Teil der FFH-Richtlinie ausgewiesenen Gebiet sollen für zwei Millionen Euro in den nächsten vier Jahren bislang landwirtschaftlich genutzte Flächen getauscht oder gekauft werden. Neben der Entfernung künstlicher Uferbefestigungen und der Neuanpflanzung von Auewäldern ist auch eine Flusstreppe für Fische am Wehr Listrup geplant.

Der Landrat verwies auf die in den 90er Jahren erfolgreich durchgeführten Renaturierungsmaßnahmen im Hasetal, von denen sowohl Wasser- und Forstwirtschaft, Hochwasserschutz und Tourismus sowie trotz anfänglicher Zweifel auch die Landwirtschaft profitiert hätten, die hochwassergefährdete Äcker eintauschen oder verkaufen konnte.

In Wortmeldungen wurde die Sorge geäußert, dass der Hochwasserschutz nicht ausreichend berücksichtigt werde. Landwirte mahnten eine intensive Beteiligung bei Planung und Durchführung an. Der Präsident des Emsländischen Landvolks, Bernhard Brand, erinnerte an die Vorhaben der Bundesregierung, durch die umfangreiche Unterschutzstellung einen erheblichen Eingriff in das Eigentum vorzunehmen, ohne diesen zu entschädigen. Der Vorschlag des Landkreises hingegen beruhe auf Freiwilligkeit. Er rief die Landwirte zur Mitarbeit in den Arbeitskreisen auf, die ihre Arbeit nach Ostern aufnehmen.

Vor der Versammlung traf sich der Ausschuss für Natur und Umwelt, enthüllte zunächst ein Hinweisschild an der Kreisstraße zwischen Listrup und Salzbergen und beschloss, die Maßnahme in enger Abstimmung mit den Beteiligten vor Ort weiter umzusetzen.

(Quelle: Landkreis Emsland)

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander