"Freiwilliges Jahr für Senioren"

Hannover, 31.03.2004. Senioren in Hannover können sich von Juni an zu einem "Freiwilligen Jahr" in den Bereichen Soziales, Kultur und Ökologie verpflichten.

Verschiedene Organisationen und die Stadt Hannover haben am 31.03.2004 das "Freiwillige Jahr für Senioren" vorgestellt. So sollen zum Beispiel Senioren mit entsprechender Erfahrung kleinere handwerkliche Arbeiten für andere ältere Menschen erledigen. Zudem können sie Jugendlichen bei den Schularbeiten helfen. Die Senioren sollen allerdings nicht das hauptamtliche Personal ersetzen.

Die Initiatoren wollen den Senioren attraktive Angebote machen, bei denen sie sich engagieren können. Gerade bei Menschen, die vor kurzem aus dem Berufsleben ausgeschieden sind, könnten soziale Tätigkeiten sinnstiftend sein, sagte die stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Senioren der Stadt Hannover, Gabriele Wedler. Die Gesellschaft könne aber auch von der Berufs- und Lebenserfahrung der Senioren profitieren. "Ich glaube, dass eine sehr große Ressource in diesem Personenkreis liegt", meinte Wedler.

Das Projekt ist auf ein Jahr angelegt. Interessierte Senioren können sich am 22. April im Neuen Rathaus von Hannover über die verschiedenen Möglichkeiten eines freiwilligen Engagements informieren.

(Quelle: dpa/lni)

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander