Drei neue Ältestenpredigerinnen aus dem Rheiderland

Hannover, 03.03.2004. Gleich drei Frauen aus Rheiderländer Gemeinden haben im Herbst vergangenen Jahres die Prüfung zur Ältestenpredigerin abgelegt und werden nun in ihren Gemeinden ordiniert und in den ehrenamtlichen Dienst der Ältestenpredigerin eingeführt.

Die neuen Ältestenpredigerinnen sind Angelika Wilken, Gerda-Erika Appel und Gitta Smeins.

Die 42-jährige Angelika Wilken aus Ditzumerverlaat ist Mutter von drei Kindern und Hausfrau. Neben ihrer Mitarbeit im Kindergottesdienst, Kirchenrat und Vorstand der Diakoniestation besorgt sie die Rechnungsführung mehrerer Kirchengemeinden. Am 25. Januar wurde sie ordiniert.

Gerda-Erika Appel lebt mit ihrer Familie in Bunde, in ihrer Gemeinde singt sie im Chor und leitet den Frauenkreis. Die 50-jährige Lehrerin feierte mit ihrer Gemeinde den Ordinationsgottesdienst am 29. Februar in Bunde.

Gitta Smeins ist 27 Jahre alt und ledig. Die Ditzumerin arbeitet mit in der Redaktion des Gemeindebriefs und singt im Gospelchor. Ihre Brötchen verdient sie in einem Steuerberatungsbüro. Am 14. März wird Gitta Smeins in Ditzum ordiniert.

Alle drei Frauen haben gemeinsam die dreijährige Ausbildung zur Ältestenpredigerin absolviert und können nun in jeder reformierten Gemeinde Gottesdienste halten und das Abendmahl austeilen, Menschen taufen, trauen und beerdigen.

(Quelle: Evangelisch-reformierte Kirche)

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander