Oldenburg gründet ":ehrensache"

Oldenburg, 16.03.2004. Engagement ist in Oldenburg jetzt ":ehrensache". Durch eine Freiwilligenagentur möchte die Stadt den kommunalen Gemeinsinn stärken und viele wertvolle Angebote aufrecht erhalten. Möglich ist z.B. ein Einsatz von Freiwilligen in Bibliotheken, in Museen, im Theater oder in der Seniorenarbeit.

Die Stadt Oldenburg hat eine Freiwilligenagentur mit dem Namen ":ehrensache" gegründet. Die Agentur solle zum 1. April ihre Arbeit aufnehmen und zwischen Ehrenamtlichen und Einrichtungen vermitteln, die Freiwilligenarbeit anbieten. So könnten viele kommunale Angebote aufrecht erhalten werden, die "angesichts der Not der städtischen Finanzen sonst unterbleiben müssten", sagte Oldenburgs Oberbürgermeister Dietmar Schütz (SPD) vor Journalisten.

Kernaufgabe von ":ehrensache" sei die individuelle Beratung von Ehrenamtlichen, erläuterte Stadträtin Silke Meyn. In Gesprächen sollten das Interesse, die Fähigkeiten und die zeitlichen Vorstellungen des Engagements abgeklärt werden. Das Spektrum möglicher Aufgaben reiche von der Schülerbetreuung über Öffnungsdienste in Kirchen bis hin zu Gesprächskreisen mit Inhaftierten im Gefängnis.

Oberbürgermeister Schütz warb für eine gesellschaftliche Anerkennung ehrenamtlicher Arbeit. In den Vereinigten Staaten gehöre es zum guten Ton, sich freiwillig zu engagieren. Umfragen zur Folge seien in Deutschland rund zwei Drittel der Bevölkerung bereit, ehrenamtlich zu arbeiten. Das sei ein "riesiges Potential, dass es zu nutzen gilt".

Die Agentur ":ehrensache" ist im Oldenburger Kulturzentrum PFL untergebracht. Sie ist montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags auch von 15 bis 18 Uhr telefonisch und 0441-2352311 oder per Email unter ehrensache@stadt-oldenburg.de zu erreichen. Ein Internetseite befindet sich im Aufbau.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander