Lüneburger Landrat zeichnet Ehrenamtliche in der Ritterakademie aus

161201 DankeschönLüneburg, 01.12.2016. Wer sich ehrenamtlich engagiert, ist eine Stütze des Gemeinwesens – und hat ein Dankeschön verdient. Insgesamt 64 Bürgerinnen und Bürger hatte Landrat Manfred Nahrstedt deshalb zum diesjährigen Tag der Ehrenamtlichen eingeladen.

"Die Möglichkeiten, sich zu engagieren, sind so vielfältig wie unsere Gesellschaft", sagte der Landrat in der Feierstunde in der Ritterakademie, "bei uns in der Region gibt es sehr viele engagierte Menschen. Das macht mich persönlich stolz." Er dankte den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus dem Landkreis Lüneburg und überreichte ihnen als Dankeschön jeweils eine Urkunde und ein kleines Präsent.

Zum siebten Mal hatte der Landkreis Lüneburg Vereine, Verbände, Kirchengemeinden und Kommunen gebeten, herausragende Helferinnen und Helfer zu benennen, die stellvertretend für Tausende ehrenamtlich Tätige zum Tag der Ehrenamtlichen eingeladen werden sollten. Erstmals konnten junge Ehrenamtliche in einer eigenen Kategorie vorgeschlagen werden. "Wir wollen verstärkt das Engagement der Jüngeren in den Vordergrund rücken", sagte Nahrstedt, "es gibt viele junge Leute, die sich sehr stark engagieren. Sie verdienen dafür Anerkennung und können anderen jungen Menschen als Vorbild dienen." Dafür hatte der Kreistag in diesem Jahr sogar eine Änderung der Ehrungsregularien beschlossen: Damit konnten Institutionen nun vier statt wie bisher drei Personen für eine Ehrung vorschlagen. Jeweils ein zu Ehrender davon musste aber unter 27 sein. "Ich finde, das Ergebnis kann sich schon jetzt sehen lassen", freut sich der Landrat, "von 64 Personen, die heute eine Auszeichnung erhalten, sind 10 nicht älter als 27 Jahre, die Jüngste ist 16 Jahre alt."

Zahlreiche Gäste, darunter haupt- und ehrenamtliche Bürgermeister, Kreistagsabgeordnete sowie Vertreter der Organisationen, waren in die Ritterakademie gekommen, um die Ehrenamtlichen für ihr Engagement zu würdigen. Das musikalische Rahmenprogramm gestaltete in diesem Jahr das Lüneburger Bernadel-Quartett.

Quelle: Pressemitteilung

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer