Junge Selbsthilfe - So wie so?! Bundestreffen 2016

161212 Junge SelbsthilfeHeidelberg, 12.12.2016. Unter dem Motto "Junge Selbsthilfe – So wie so?!" tauschten sich rund 60 Aktive aus Selbsthilfegruppen drei Tage lang über ihre Erfahrungen aus, diskutierten Chancen und entwickelten Ideen.

In Deutschland sind Schätzungen zufolge rund 3,5 Millionen Menschen in bis zu 100.000 Selbsthilfegruppen aktiv. Sie helfen und stärken sich gegenseitig und werden zusammen aktiv.
Junge Menschen sind in Selbsthilfegruppen bislang eher unterrepräsentiert – es gibt jedoch eine zunehmende Zahl von Selbsthilfegruppen, in denen sich junge Menschen über Erkrankungen, psychische Probleme oder Krisen austauschen und gemeinsam nach Lösungen suchen können. Auf dem Portal für junge Selbsthilfe www.schon-mal-an-selbsthilfegruppen-gedacht.de sind bereits mehr als 750 junge Gruppen gelistet.

Zum dritten Bundestreffen "Junge Selbsthilfe" waren vom 25. bis 27. November 2016 in Heidelberg rund 60 Aktive aus Selbsthilfegruppen, -vereinigungen und -kontaktstellen in ganz Deutschland zusammengekommen.

Die Teilnehmenden engagieren sich in der Selbsthilfe zu den unterschiedlichsten Themen wie ADS, Ängste oder angeborene Herzfehler, Magersucht, Multiple Sklerose oder Muskelerkrankungen, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, Stottern oder Sucht. Bei aller Vielfalt eint sie der Wunsch, Erfahrungen auszutauschen und verständnisvolle Begegnung zu erleben. Alle jungen Menschen, egal mit welchen Herausforderungen sie konfrontiert sind, müssten ohne Stigmatisierung und Diskriminierung leben können, betonten sie. Zugleich sprachen sie sich für einen Dialog zwischen den Generationen in der Selbsthilfe aus und für die Bereitschaft, voneinander zu lernen.

"Für mich und mein Engagement vor Ort war das Bundestreffen sehr inspirierend", so ein Teilnehmer. "Es war gut, zu sehen, dass andere junge Menschen die gleichen Herausforderungen in der Selbsthilfe haben, obwohl die Themen, zu denen wir uns engagieren, so vielfältig sind."

Die Veranstaltung wurde von der NAKOS (Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen) in Zusammenarbeit mit einem jungen Organisationsteam durchgeführt und vom AOK-Bundesverband gefördert.

Quelle: Website NAKOS

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer