Malteser begleiten 40 Tage Fußwallfahrt mit dem Weltjugendtagskreuz

Köln, 08.07.2005. Am heutigen Freitag startet das Weltjugendtagskreuz zu seiner letzten großen Tour vor dem Weltjugendtag 2005 - transportiert und begleitet vom Malteser Hilfsdienst.

Das Weltjugendtagskreuz startet zu seiner letzten großen Tour vor dem Weltjugendtag 2005, zur sogenannten "Kreuzspuren" Fußwallfahrt: Von Dresden aus wird es bis Mitte August 40 Tage unterwegs nach Köln sein - transportiert und begleitet vom Malteser Hilfsdienst. "Über ein Jahr haben 100 unserer ehrenamtlichen Fahrer das Kreuz durch die Bundesrepublik bewegt und dabei über 100.000 Kilometer zurückgelegt. Bei Regen, Schnee und Sonnenschein", so Constantin von Brandenstein- Zeppelin, der ehrenamtliche Präsident des Malteser Hilfsdienstes. "Jetzt freuen wir uns mega-gigantisch, mit dem Kreuz auch auf der Zielgraden zum Weltjugendtag unterwegs sein zu dürfen!"

1184_LTFür die Strecke während der 40-tägigen Fußwallfahrt seien, so Brandenstein, sechs Malteser Fahrer vorgesehen, die mit zwei Rettungssanitätern und zwei Fahrzeugen nicht nur für die sanitäts- dienstliche Betreuung der Teilnehmer sorgen werden, sondern auch logistisch im Einsatz seien. "Unsere Leute sind da für die Erste Hilfe, und sie helfen beim Auf- und Abbau der Zelte für die Pilger. Sie bringen Pilger-Material, Pilger-Gepäck und Pilger-Lebensmittel zum nächsten Etappenziel und übernehmen den Shuttle-Service zum Bahnhof für an- und abreisende Pilger und Tagesgäste."

Die 40-tägige Fußwallfahrt umfasst 750 Kilometer. Sie ist unterteilt in acht Etappen, zu denen sich jeweils 50 Personen zwischen 18 und 30 Jahren plus Tagesgäste anmelden konnten. Verschiedene Prominente haben ihr Mitlaufen angekündigt. Dazu Brandenstein: "Das entscheidende bei dieser Wallfahrt ist nicht, welche VIPs mitlaufen. Es kommt darauf an, dass sich die Jugendlichen Deutschlands wie damals die Heiligen drei Könige auf den Weg zum größten VIP aller Zeiten machen: Jesus Christus." Es gäbe, laut Brandenstein, so viele "Demos gegen etwas", mit der die jahrhundertealte Tradition des Pilgerns aufnehmenden Fußwallfahrt sei "endlich auch mal wieder eine Demo für etwas auf Deutschlands Straßen unterwegs". Der Malteser Hilfsdienst ist beim Weltjugendtag in Köln vom 15. bis zum 21. August federführend verantwortlich für die sanitätsdienstliche Betreuung der Pilger. 500 Malteser Helfer werden in Köln, Bonn und Düsseldorf im Einsatz sein, über 1.300 Malteser Helfer am Wochenende auf dem Marienfeld.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander