Trainingsangebot für freiwillige Projektarbeit

Hannover, 20.07.05. Sie sind zwischen 18 und 27 Jahre alt und haben eine gute Idee für ein Projekt? Die "Civil Academy" bietet ein kostenloses Trainingspaket (incl. Anreise, Unterkunft und VP) für 25 junge Leute, die sich freiwillig gesellschaftlich engagieren. An drei Wochenenden am Niederrhein und in Berlin vermitteln Profis aus Wirtschaft und gemeinnützigem Bereich praktisches Wissen aus folgenden Bereichen:

An zwei Wochenenden in einer Ritterburg am Niederrhein und einem Wochenende in Berlin vermitteln Profis aus Wirtschaft und gemeinnützigem Bereich praktisches Wissen aus folgenden Bereichen:

-  Projektplanung
-  Finanzbedarf und Fundraising
-  Kommunikation und Konflikte
-  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
-  Netzwerke und Serviceangebote

Dabei haben Sie die Chance, ein eigenes Projekt zu einem beliebigen Thema von der Idee bis zur Umsetzungsreife zu entwickeln. An diesem intensiven Trainingsprogramm können 25 ausgewählte Bewerberinnen und Bewerber unentgeltlich teilnehmen. Das beinhaltet auch Anreise, Unterkunft und Vollverpflegung.

Das Besondere an der Akademie ist, dass Experten aus Wirtschaft und Non-Profit-Bereich zusammen arbeiten und Sie so vom kombinierten Know How profitieren können. Außerdem treffen Sie engagierte Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet, knüpfen Kontakte und können Erfahrungen austauschen. Als Abendgäste werden zum Beispiel der BP-Vorstandsvorsitzende Dr. Uwe Franke und taz-Chefredakteurin Bascha Mika erwartet.

Die Termine sind:

Kurs I: 23. - 25.09.2005
Kurs II: 21. - 23.10.2005
Kurs III: 25. - 27.11.2005

 

Die ersten beiden Kurse werden in einer ehemaligen Ritterburg am Niederrhein, der dritte in Berlin stattfinden. Da die Kurse aufeinander aufbauen, erwarten wir von den Bewerbern die verbindliche Zusage für eine Teilnahme an allen drei Kursen. Am Ende erhalten Sie eine Bescheinigung über die erworbenen Qualifikationen.

Bewerben können Sie sich mit einer konkreten Projektidee, beispielsweise aus der Kultur oder dem Sozialbereich, der Umwelt oder dem Sport. Erfolgversprechend sind Projektideen, die einen innovativen Ansatz haben, sich einem besonderen Thema widmen oder die ein Problem langfristig lösen sollen.

Gute Chancen kann eine Bewerberin oder ein Bewerber auch dann haben, wenn er/sie bisher schon sehr engagiert war. Eine fachkundige Jury wird ferner darauf achten, dass in der Gruppe ganz unterschiedliche Personen und Themen vertreten sind.

Die Bewerbung für die City-Academy muss enthalten:

- einen tabellarischen Lebenslauf mit Schwerpunkt auf dem freiwilligen Engagement
- eine Kurzbeschreibung des Projekts oder der Projektidee mit Angaben zur Zielgruppe, zu  möglichen Mitwirkenden und zur geplanten Dauer (maximal zwei Seiten)
- ein Empfehlungsschreiben aus dem persönlichen oder dem Engagement-Umfeld des Freiwilligen

Bewerbungsschluss ist Freitag, der 26.8.2005

Bewerbungsanschrift:

Projektbüro "Civil Academy"
c/o Deutscher Verein
Michaelkirchstraße 17-18
10179 Berlin
oder per mail: civil-academy@b-b-e.de

Download Bewerbungsbogen

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die persönlichen Daten werden ausschließlich für das Auswahlverfahren verwendet.

Die "Civil Academy" ist ein Pilotprojekt des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und der deutschen BP AG.

 

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander