Amira und die alten Apfelsorten

180122 ÄpfelKonau/Neuhaus, 22.01.2018. Amira Stute ist die erste junge Frau, die im Amt Neuhaus ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) absolviert. Bewerbungen sind jetzt möglich.

Sie heißen Wendländisches Seidenhemdchen und Langer grüner Gülderling, Roter Brasil und Gelber Bellefleuer: Die Namen sind so exotisch wie sympathisch – und für Amira Stute bedeuten sie beinahe Vokabeln.

Seit Anfang September ist die Dannenbergerin im Amt Neuhaus im Einsatz, presst mit Schülern Apfelsaft und kocht mit ihnen Apfelmus, recherchiert mit ihnen die Flugrouten der Störche und zeichnet sie auf einer riesigen Weltkarte ein. "Die Arbeit mit den Kindern macht mir besonders viel Spaß, auch die praktischen Sachen wie zum Beispiel der Bau von Nistkästen für Hornissen, Fledermäuse und verschiedene Vogelarten", sagt die 18-Jährige. Kein Wunder: Nach ihrer praktischen Fachhoch-schulreife, die sie nach dem FÖJ erwerben wird, möchte sie eine Ausbildung zur technischen Modellbauerin respektive Produktdesignerin machen.

Das FÖJ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Konau 11-Natur e.V., dem Archezentrum Amt Neuhaus und der Sparkassenstiftung Lüneburg. "Wir übernehmen das Bürokra-tische, stellen den jungen Leuten Arbeitskleidung zur Verfügung und ein Taschen-geld", sagt Nicole Bloch von der Sparkassenstiftung. Außerdem finanziert die Stif-tung eine Wohnung in Neuhaus für den jungen Menschen im FÖJ. "Wir sehen das als einen Beitrag zur Stärkung der Region. Wir wollen den vielen Jugendlichen zei-gen, dass der Apfel nicht aus dem Supermarkt kommt und wie wichtig der Erhalt von alten Obstsorten und Nutztierrassen ist."

Die jungen Leute arbeiten nicht nur tatkräftig beim Verein Konau 11-Natur mit. Sie beschneiden im Winter gemeinsam mit den Experten des Vereins und den vielen ehrenamtlichen Obstbaumwarten die rund 3.500 Obstbäume, die der Verein betreut und pflegt. Sie sind auch im Archezentrum Amt Neuhaus im Einsatz, wo es um Fragen der Biologischen Vielfalt im Biosphärenreservat Elbtalaue geht. Auch damit wird sich Amira in ihrem Jahr an der Elbe beschäftigen: Denn der Hof Konau 11 ist seit Kurzem offizielle Informationsstelle für das Biosphärenreservat – zurzeit arbeiten das Team des Vereins an einer neuen Ausstellung über alte Obstsorten.

Ab jetzt können sich junge Leute für das nächste FÖJ, beginnend am 1. September 2018, bewerben: online auf der Seite der Alfred-Töpfer-Akademie.

Quelle: Pressemitteilung


zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer