Neues Bundesprogramm: Menschen stärken Menschen

160915 Menschen stärken MenschenBerlin, 15.09.2016. Der gelebte Kontakt von Mensch zu Mensch baut Vorurteile ab. Das Bundesfamilienministerium hat ein Programm gestartet, mit dem unterschiedlich intensives Engagement für geflüchtete Menschen gefördert werden soll.

Nach aktuellen Schätzungen sind im Jahr 2015 mehr als eine Million geflüchteter Menschen nach Deutschland gekommen, darunter sind rund 59.000 unbegleitete Kinder und minderjährige Jugendliche. Wie die Integration der Menschen, die Zuflucht in Deutschland suchen, gemeistert weden kann, ist eine entscheidende Zukunftsfrage für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft.

Viele Bürgerinnen und Bürger haben mit ihrem Engagement eindrucksvoll die Willkommenskultur in Deutschland geprägt. Dieses Engagement möchte das Bundesfamilienministerium stärken - es ist für eine gelingende Integration der geflüchteten Menschen eine wesentliche Säule.

Programm: Menschen stärken Menschen
Gerade der gelebte Kontakt von Mensch zu Mensch baut Vorurteile ab, hilft, geflüchtete Menschen einzubeziehen und stärkt auf Dauer den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Das Bundesfamilienministerium startet deshalb unter dem Titel "Menschen stärken Menschen" ein Programm, mit dem unterschiedlich intensives Engagement für geflüchtete Menschen gefördert werden soll.

Auf seiner Website informiert das Bundesfamilienministerium über das Programm "Menschen stärken Menschen" und zeigt anhand von praktischen Beispielen, wie Engagement aussehen kann:

Ein Wegweiser-Telefon mit der Rufnummer 0 800 200 50 70 hilft, das richtige Engagement für Interessierte zu finden, und informiert über die Möglichkeiten direkt vor Ort.

Quelle und weitere Information: Website BMFSFJ

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer