Studie zur Internetnutzung und der Bindung Ehrenamtlicher

Am Beispiel des Deutschen Roten Kreuzes untersuchte das Europäische Institut für Sozioökonomie e.V., ob die Nutzung des Internets die Bindung der Ehrenamtlichen an das DRK beeinflusst. Mittels einer Online-Befragung wurde die Bindung anhand der Spendenbereitschaft und des Engagements der Ehrenamtlichen gemessen.

Das Europäische Institut für Sozioökonomie e.V. untersuchte anhand einer Online-Befragung unter Ehrenamtlichen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), inwieweit die Nutzung des Internets die Bindung der Ehrenamtlichen an das DRK beeinflusst. Die Bindung wirde anhand der Spendenbereitschaft der Ehrenamtlichen, der bekundeten Bereitschaft zur Ausdehnung des Ehrenamts und der Zufriedenheit mit dem ehrenamtlichen Engagement multidimensional gemessen. Demnach hat eine intensive ehrenamtsbezogene Nutzung des Internets einen bindungsverstärkenden Effekt, nicht aber die Intensität der Internetnutzung für die Freizeitgestaltung.

Das Diskussionspapier Nr. 5 "Internet und die Bindung Ehrenamtlicher am Beispiel des Deutschen Kreuzes" finden Sie zum kostenlosen Download unter www.soziooekonomie.de.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander