NDR-Sendung zeigt Arbeit der Gesellschaft "Hilfe für hungernde Kinder"

Hannover, 08.02.2011. Viele Kinder sitzen hungrig im Schulunterricht und haben Konzentrationsschwächen. An zahlreichen Schulen in Hannover ist das dank der Gesellschaft "Hilfe für hungernde Kinder" Vergangenheit. Der NDR zeigt die Arbeit der Gesellschaft heute Abend in einer 45-minütigen Reportage.

Über 2,5 Millionen Kinder leben deutschlandweit in Armut. In den Familien fehlt es an Geld für Lebensmittel, häufig sitzen die Kinder hungrig im Unterricht und kämpfen mit Konzentrationsschwächen. An vielen Schulen in Hannover ist das dank der gemeinnützigen Gesellschaft "Hilfe für hungernde Kinder" Vergangenheit.

2894_LT

Heike Götz vom NDR Fernsehen hat die Initiatorin der Gesellschaft, Kornelia Bulmahn, eine Woche lang begleitet und sie dabei unterstützt, Kinder an Schulen kostenlos mit Lebensmitteln zu versorgen. Ihre Eindrücke und Erfahrungen werden am 8. Februar 2011 um 21.00 Uhr in "Ein leerer Bauch lernt nicht gern" im NDR Fernsehen ausgestrahlt.

"Ich helfe heute Norddeutschen, die es glücklich macht, anderen zu helfen" – Unter diesem Motto startet Heike Götz die erste Folge des Dreiteilers "Heike hilft helfen" in Hannover. Mit "Hilfe für hungernde Kinder" ist sie zu Gast in einer Grund- sowie einer Förderschule: Hier bereitet sie gemeinsam mit Schülern das Mittagessen für die Schule vor, hilft einem Ehrenamtlichen beim wöchentlichen Großeinkauf und Müttern beim Schmieren von Pausenbroten. Dabei erfährt sie, dass viele Kinder ohne Frühstück in die Schule kommen und zuhause der Kühlschrank im letzten Drittel des Monats oft leer bleibt.

"Doch nur wer satt ist, kann lernen", betont Kornelia Bulmahn. "Und nur wer selber mit anpackt, kann sich aus dem Teufelskreis von Armut und mangelnder Bildung befreien." Deshalb müssen die Schüler auch selber kochen, Speisepläne erstellen, aufräumen und abwaschen. Kinderarmut bedeutet aber auch soziale Ausgrenzung, geringere Bildungschancen, keine Ausflüge, keine Urlaube.

Deshalb organisiert "Hilfe für hungernde Kinder" Ausflüge und hat das "Kindertraumschiff" aus der Taufe gehoben. Mit den Schülern einer neunten Klasse erlebt Heike Götz den Chemieunterricht auf dem Mittellandkanal und untersucht mit ihnen die Wasserqualität. Für viele der Jugendlichen ist es die erste Bootsfahrt ihres Lebens.

Nach einer Woche in Hannover ist Heike Götz beeindruckt: "Es ist wirklich vorbildhaft, mit welcher Begeisterung und welchem Engagement Kornelia Bulmahn und die Ehrenamtlichen sich täglich für das Wohl von 1200 Kindern einsetzen. Man sieht und spürt deutlich, dass ihre Hilfe ankommt und den Kindern gut tut."

Welche Erfahrungen Heike Götz mit den Schülern beim Kochkurs in der Großküche gemacht hat und was sie noch mit Kornelia Bulmahn erlebte, das wird in "Ein leerer Bauch lernt nicht gern" am 8. Februar 2011 um 21.00 Uhr im NDR Fernsehen gezeigt.

In der nächsten Folge von "Heike hilft helfen" macht Heike Götz Station in Koberg, einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein, in dem es dank des ehrenamtlichen Engagements der Einwohner wieder eine lebendige Dorfgemeinschaft gibt.

Quelle: NDR Fernsehen/Christine Sing

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander